Kategorie: Recht

1

Die neue Datenschutz Grundverordnung ab 25.05.2018

Die Gesellschaft wird immer mehr digital. Überall kommen die neuen Medien zum Einsatz. Daten über Personen werden gespeichert und verarbeitet. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber eine neue Datenschutz Grundverordnung herausgegeben, welche ab dem 25.05.2018 greift. Diese Datenschutz Grundverordnung aus dem Jahr 2018, betrifft nicht nur große Unternehmen bzw. Online Shops. Auch jede Privatperson die einen Blog betreibt und Kommentare dazu zur Verfügung stellt, hantiert mit den privaten Daten, zumindest mit Anzeigenamen, Emailadressen und unbewusst sogar vielleicht der IP Adresse. Viele Blog Betreiber speichern auch sogenannte Cookies und wissen es nicht einmal. Aber Unwissenheit schützt in Deutschland nicht vor Strafe,...

0

Haftpflichtversicherung für Blogger

Die Gesellschaft hat sich mit dem Verlaufe der Jahre weiter entwickelt. So auch das aktuell geltende Recht. Leider hat das auch den Nachteil, dass man als Blogger genau prüfen muss, welche Kommentare veröffentlicht werden, welche Bilder man einsetzt und wie man auf die Quelle hinweist. Schnell kann es zu einem Schadenfall kommen und der geht oftmals weit in die eigene Tasche. Zur Gewohnheit sollte sich ein Webseitenbetreiber dies nicht werden lassen. Dann ist die Abmahnung auch ganz schnell ein existenzbedrohendes Ereignis. Aus diesem Grund macht es durchaus Sinn sich – auch als Blogger – Haftpflichtangebote verschiedener Versicherer anzusehen. So kann...

2

Welche Daten / Bilder darf ich von anderen Seiten verwenden?

Eine Webseite kann in der heutigen Zeit eigentlich fast jeder erstellen, egal ob Kenntnisse in Programmiersprachen vorhanden sind oder nicht. WordPress ist immer mehr im Kommen und natürlich ebenso kostenlos. Aber auch Joumla, Buddypress oder andere Open Source Content Management Systeme können sich im Vergleich sehen lassen. Immer mehr Laien können sich somit in die Welt des World Wide Web verewigen und Inhalte online stellen. Die Gefahr ist groß und lauert Erschreckenderweise verlieren gerade diese Laien jegliche Form von Vorsicht und informieren sich nicht zum Thema, welche Risiken eine Webseite mit sich bringen kann. Hier meine ich nicht nur die...

2

Bloggen – Gewerbe? Welche Unternehmensform?

Mit dem Bloggen Geld zu verdienen ist der größte Wunsch eines Webseitenbetreiber. Doch was sagt Vater Staat dazu? Muss sich ein Blogger gewerblich anmelden? Und was dann, brauch man eine Firma und welche Unternehmensform sollte gewählt werden? Das sind die Frage, die ich mit diesem Artikel grundsätzlich beantworten möchte. Alles weitere werden wir dann sehen. Kann ich als Privatperson Bloggen? Generell spricht nichts dagegen als Privatperson einen Blog zu betreiben. Solange dieser auch keine finanziellen Vorteile abwirft, dürfte es die Ämter wenig interessieren, was man macht. Anders sieht es allerdings aus, wenn ein Umsatz erzielt wird. Dabei spielt es keine...

Diese Webseite speichert einige personenbezogene Daten anonymisiert. Um der europäischen Datenschutz Grundverordnung gerecht zu werden, hast Du die Möglichkeit der Speicherung zu widersprechen. In diesem Fall würde ein Cookie auf deinem Gerät gespeichert werden. Zustimmen, Ablehnen
559