Kategorie: Zielgruppen

2

Frequenz der Blogbeiträge – Auszeiten vom Bloggen zulassen

Frequenz der Blogbeiträge – Auszeiten vom Bloggen zulassen Im heutigen Artikel will ich mich mit dem Thema Frequenz der Blogbeiträge und Auszeiten vom Bloggen beschäftigen. Wer einen Blog betreibt, wird oft davon angetrieben nützliche Informationen für seine Leser zur Verfügung zu stellen. Andere hingegen versuchen stets die Besucherzahlen ansteigen zu lassen. In der Regel sind Besucherzahlen ein Argument, um potentiellen Kunden ein Verkaufsargument zu liefern. Mehr Zugriffszahlen bedeuten mehr Einnahmen. Eine höhere Frequenz der Blogbeiträge kann dafür Sorge tragen, mehr Menschen zu erreichen. Aus diesem Grund glauben viele Blogger, dass mehr Inhalte enorm wichtig sind. Ganz oft bleibt dabei der...

2

Den eigenen Blog mehrsprachig (bilingual) betreiben

Mit heutigem Artikel soll die Frage geklärt werden, ob es sinnvoll ist den eigenen Blog in zwei Sprachen zu veröffentlichen. Als Blogger ist es wichtiger denn je, neue Absatzmärkte zu etablieren, um langfristig erfolgreich sein zu können. Die eigenen Artikel in einer weiteren Sprache zu veröffentlichen, kann dem Blog potentielle neue Kunden verschaffen. Ich möchte eine zweite Sprache daher als Marketing Instrument nachfolgend etwas genauer unter die Lupe nehmen. Vorteile einer zweisprachigen Webseite Höhere Reichweite Die Vorteile einer zweisprachigen Webseite liegen eigentlich auf der Hand. Wenn man lediglich einen deutschen Blog betreibt, ist die Zielgruppe in der Regel an die...

0

Werbung für die eigene Webseite schalten

Jeder Blogger würde gerne mit seinen Texten eine Vielzahl von Besuchern ansprechen. Doch in der Realität sieht das Vorhaben nicht ganz so leicht aus. Gerade am Anfang eines Blogs scheinen die Besucher dem Autor nicht gerade die Tür einzurennen. Dabei schreibt man die Texte doch aber genau für diese potentiellen Leser. Wenn nun aber keiner auf den Blog stoßen und keine Diskussionen gestartet werden, ist die Arbeit doch völlig umsonst, werden viele Denken. Stets weiter arbeiten Das Geheimnis beim Bloggen ist stets am Ball zu bleiben und weiter an den eigenen Texten zu arbeiten bzw. diese zu optimieren. Je mehr...

3

Geld verdienen mit der Webseite: View, Click, Lead oder Sale?

Mit diesem Artikel möchte ich etwas tiefer in die Materie des Geld Verdienens mit der eigenen Webseite eintauchen. Dabei sollen die gängigsten Formen vorgestellt werden, die Vor- und Nachteile aufgezählt sowie eine kleine Übersicht aufgezeigt werden. Am Ende des Artikels würde ich mich genauso über rege Beteiligung in den Kommentaren zum Thema freuen, vielleicht sogar ein Erfahrungsaustausch anderer Blogger bzw. Webseitenbesitzern. Welche Möglichkeiten gibt es mit der eigenen Webseite Geld zu verdienen? Die am häufigsten verwendeten Möglichkeiten, um Geld mit der eigenen Webseite zu verdienen, sind Partnerprogramme auf Basis von Views, Clicks, Leads und Sales. Was sich hinter den genannten...

Nischenseite als Marketinginstrument 4

Warum gerade eine Nischen Webseite gut genutzt werden kann

Heute möchte ich das Thema Nischen Webseite aufgreifen und etwas dazu erklären: Warum kann gerade eine Nischen Webseite zum Geld verdienen genutzt werden? Und die noch wichtigere Frage, wie nutze ich eine Nischen Webseite aus, wie finde ich diese Nische und welche Möglichkeiten bietet mir die Webseite? Denn wenn es so einfach wäre eine Nische zu finden, würde wohl mittlerweile jeder Geld verdienen. Aber dem ist in der Praxis nicht so. Es gibt nur eine Hand voll Blogger bei denen das auch funktioniert.

Den eigenen Blog bekannter machen 0

BLogverzeichnisse – braucht man diese Art von Eintragung wirklich?

Nachdem ich hier auf BaN nun die nötigen Vorkehrungen für das Layout, erste Schritte in Sachen Kategorien und Widgets vorgenommen habe, geht es nun an das Eingemachte: Den Content und Linkgewinnung. Bereits Gestern habe ich mir Gedanken darüber gemacht, ob und in welche Blogverzeichnisse ich die Seite eintragen möchte. Doch sind die Blogverzeichnisse eigentlich noch zeitgemäß und bringen Vorteile für uns Blogger? Oder ist es mittlerweile besser seinen Blog dort nicht einzutragen?