Wie Du mit Ubersuggest einen kostenlosen Backlink Check machst

Ubersuggest zum Backlink Check nutzen
Ubersuggest zum Backlink Check nutzen

Ein Teil von der SEO besteht darin Backlinks zu finden, die Deiner Webseite helfen ihre Rankings zu verbessern. Hierfür eignet sich das Tool Ubersuggest sehr gut, womit Du kostenlose Backlink Checks durchführen kannst. Wahrscheinlich ist Dir bereits bekannt, dass Verlinkungen mit hoher Qualität deutlich effektiver sind. Aber natürlich musst Du auch wissen, was Qualität bedeutet.

In einigen Beiträgen hier im Blog hatte ich Dir bereits versucht zu erklären, was Qualität im Content Marketing ausmacht. Es geht nicht immer nur um die Länge des Contents. Die Qualität der aufgebauten Backlinks ist mindestens genauso wichtig. Genau hier kommt der Backlink Check mit Ubersuggest ins Spiel. Mit der Software kannst Du nämlich kostenlos prüfen, welche Webseiten als Backlink Ziel in Frage kommen. Was ich Dir in diesem Artikel ausführlich beschreiben möchte.

Warum Du hochwertige Backlinks finden musst

Deine Webseite wird nicht von allein bekannt. Besonders Suchmaschinen eignen sich sehr gut, um neue Leser für Deinen Blog zu finden. Um geeignete Positionen in den Suchergebnissen zu erlangen, brauchst Du hochwertige Verlinkungen themenrelevanter Webseiten. Nur so kannst Du Dich gegen die Konkurrenz bei umkämpften Suchbegriffen durchsetzen.

Das Problem daran: Du musst Dich nicht nur damit auseinandersetzen, welche Webseiten relevant für Dich sind. Gleichzeitig solltest Du prüfen, ob Du von einem Backlink überhaupt einen Vorteil hast. Um diese Analysen durchzuführen gibt es jedoch nur eine Hand voll Tools auf dem Markt, die dafür in Frage kommen. Die Mehrheit davon ist kostenpflichtig und nicht gerade günstig.

Mit dem SEO-Tool Ubersuggest kannst Du allerdings durchaus kostenlos einen Backlink Check machen. Allerdings bist Du im Funktionsumfang ein wenig eingeschränkt. Denn Du hast lediglich 3 kostenlose Abfragen mit dem Backlink Tool. Nichts desto trotz, kann ich Dir Ubersuggest durchaus empfehlen. Weil es im Gegensatz zu den gängigen Anbietern die wichtigen Daten zur Verfügung stellt.

Meine Empfehlung für Dich:
Anzeige
Erfolgreich Bloggen: Dein Blog Erfolg kommt nicht von allein

So nutzt Du Ubersuggest für Deinen Backlink Check

Zunächst solltest Du Dir Gedanken dazu machen, wo Du relevante Backlinks setzen möchtest. Eine intensive Recherche mit der Google Suche könnte hier eine Möglichkeit sein. Gib die Suchbegriffe zu Deinem Beitrag ein und hol Dir möglichst viele Inspirationen. Versuche auch ähnliche Suchbegriffe einzubauen und möglichst viele Webseite herauszufinden, die grundsätzlich als Ziel in Frage kommen.

Im nächsten Schritt wollen wir nun mit Hilfe von Ubersuggest schauen, ob ein Backlink von den gesammelten Webseiten in die engere Auswahl kommen kann. Oder ob es eher nicht so schlau wäre, dort Links setzen zu lassen. Dazu geh einfach auf die Webseite des Backlink Tools.

Ubersuggest Startseite
Ubersuggest Startseite; Quelle: Neilpatel.com

Das sieht dann in etwa so aus, wie auf dem Bild oben. Hier gibst Du nun zunächst Deinen eigenen Blog ein und klickst auf Submit. Denn wir wollen uns erst einmal einen Überblick verschaffen, wie gut Deine eigene Webseite abschneidet. Mit dem Backlink Check von Ubersuggest erhältst Du nun wichtige Werte.

Das sind die Werte Deines eigenen Blogs

Ubersuggest zeigt Dir im Anschluss wie viele organische Keywords Du vorzuweisen hast und wie viele monatliche organische Seitenaufrufe damit erreicht werden (geschätzt). Außerdem wird Dir der Domain Authority Score angezeigt und die Anzahl der Backlinks (follow + nofollow). Ich habe das mal beispielhaft an meinem Blog durchgeführt, siehe Bild unten.

Ubersuggest Daten Blog
Ubersuggest Daten Blog

Wenn Du geeignete Backlinks finden möchtest, ist nun vor Allem interessant, ob die Webseite organischen Traffic erzielt und wie hoch der Wert bei der Domain Authority ist. Möglich sind hier Zahlen im Bereich von 0 bis 100, wobei 100 das Maximum ist. Je höher der DA-Score, desto interessanter wird eine Webseite für Dich im Rahmen des Linkbuildings. Aber Du solltest natürlich versuchen relevante Webseiten zu finden, die einen höheren Score als Du selber hast. Denn auf diese Art und Weise kannst Du Deinen eigenen Score auf lange Sicht erhöhen.

Im nächsten Schritt nimmst Du nun alle von Dir notierten Webseiten und prüfst sie mit dem Backlink Check mittels Ubersuggest. Schreib Dir ruhig die Werte aus dem Backlink Tool auf, zum Beispiel in einer Excel Tabelle. Auf die Du später erneut zugreifen kannst. So bekommst Du eine aussagekräftige Tabelle mit potenziellen Zielen für Links.

Meine Empfehlung für Dich:
Anzeige

Endlich Bloggen lernen?!?

Hol Dir mein eBook! » Auf über 500 Seiten bringe ich Dir nicht nur WordPress näher. Sondern auch was einen erfolgreichen Blog ausmacht und was Du tun musst. Ein Must-Have für jeden angehenden Blogger oder Blogger die mehr Erfolg suchen. Sicher Dir gleich jetzt Deinen Download! Einfach den Button anklicken und mehr erfahren.

Jetzt informieren

und Webseite verbessern!

Backlink Tool ausgewertet, und jetzt?

Nun ist Deine eigene Kreativität gefragt. Du musst es schaffen, den Webseiten Deinen Blog schmackhaft zu machen. Um letztlich Links zu erhalten. Das ist noch viel aufwendiger als die Auswertung mit Ubersuggest. Im Marketing haben sich hierfür insbesondere einige der von mir vorgestellten Content Formate angeboten.

Broken Links finden

Zum Beispiel in dem Du einen hollistischen Beitrag erstellst und ihm dem Betreiber als Linkziel vorstellst. Leider beeindruckt das die Webseiten nur sehr selten. Darum wäre es strategisch sinnvoller, wenn Du entsprechende Links auf der Webseite ausfindig machst, die nicht mehr funktionieren. Dann kannst Du dem Betreiber statt dem Broken Link eine Alternative vorschlagen.

Einen Deiner Artikel natürlich! Wenn dieser Artikel relevant ist, wird er von der anderen Webseite eventuell verlinkt. Damit kannst Du dem Betreiber einen Gefallen tun und wirst mit einem Link belohnt. Alternativ kannst Du auch neuen Content schaffen, wenn Du bisher Nichts relevantes vorzuweisen hast.

Statistiken anbieten

Ebenfalls sehr beliebt sind Statistiken. Eventuell findest Du auf der Webseite, die Du mit Ubersuggest vorher analysiert hast, einen Beitrag bei dem sich Statistiken gut machen würden. Welche Du natürlich auf Deinem Blog bereits vorbereitet hast. Dann kannst Du dem Betreiber schreiben, dass Dein Statistik-Artikel sicher sehr hilfreich für die dortigen Leser sein könnte. Bitte aktiv um eine Verlinkung per E-Mail.

Verlinke selbst einen Beitrag

Alternativ kannst Du in einem Deiner Artikel die andere Webseite erwähnen. Mit dem Link kannst Du den Betreiber dann anschreiben und darauf hinweisen. Viele Blogger erwähnen die verlinkende Seite dann ebenfalls. Oder eventuell erscheint Deine Verlinkung als Trackback in den Kommentaren, was sich ebenfalls positiv auf Deine Webseite auswirken kann. Ich habe das beim Sistrix Blog schon des Öfteren positiv wahrgenommen. Zum Beispiel in einem meiner Beiträge aus 2020 (vergleiche Bild)

Sistrix Blog Trackback in den Kommentaren
Sistrix Blog Trackback in den Kommentaren

Zwar sind solche Links nicht vergleichbar mit denen direkt aus dem Content. Aber bei sehr starken Webseiten kann das dennoch zu positiven Effekten führen.

Strebe eine Kooperation an

Manchmal sind Blogs oder Artikel sehr ähnlich und haben eine hohe Relevanz zueinander. Warum solltest Du das nicht ausnutzen und eine Kooperation anstreben. Ein Interview oder Podcast könnte hier eine tolle Möglichkeit sein, um sich zu zeigen. Damit erhöhst Du die Sichtbarkeit und es ergibt sich eventuell eine Verlinkung von der anderen Seite.

Seobility SEO Software

Anzeige

Fazit

Nach wie vor sind kostenlose SEO Tools nur eingeschränkt zu nutzen. Ja, SEO muss grundsätzlich nicht teuer sein. Dennoch kann sich eine kostenpflichtige Suite doch lohnen. Weil Du dort eben für den Preis auch bestimmte Leistungen in Anspruch nehmen kannst. Darum mag ich Seobility auch so. Es ist kostengünstig und bietet viele tolle Funktionen an. Nicht nur eine Keyword Recherche oder die Überwachung Deiner Rankings in den Suchergebnissen bei Google.

Du kannst damit einen erfolgreichen Blog ins Leben rufen. Nichts desto trotz kann Dir Ubersuggest auch in der kostenlosen Version bei der Analyse potenzieller Linkziele behilflich sein. Der Backlink Check vermittelt Dir einen groben Überblick darüber, wie häufig eine Webseite über die Suchmaschinen gefunden wird. Vor Allem zu wie vielen unterschiedlichen Keywords die Webseite im Index steht. Aber auch die Backlinks und insbesondere die Domain Authority zeigen Dir, ob Du von einer Verlinkung einen Vorteil erwarten kannst.

Du solltest dabei jedoch darauf achten, dass die Webseite besser als Dein eigener Blog bewertet wird. Ansonsten hilft Dir das Aufbauen eines Links nur geringfügig weiter, um selbst Vertrauen bei Google aufzubauen und bessere Rankings zu erzielen. Sei Dir vor Allem auch darüber im Klaren, dass Du sehr kreativ werden musst. Niemand schenkt Dir einfach einen Link. Außerdem antworten nicht alle Webseitenbetreiber auf Anfragen.

Schnell kannst Du die Motivation verlieren, frustriert sein. Das Leben ist kein Ponyhof ;) Du musst schon etwas für Deinen Erfolg tun. In dieser Branche ist das Klinkenputzen durchaus normal. Am Ende wirst Du dafür jedoch belohnt, wenn Du am Ball bleibst.

Bitte teile diesen Beitrag, wenn er Dir gefallen hat!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen