Das passende Partnerprogramm für die eigene Webseite

Im heutigen Artikel möchte ich das Thema Partnerprogramme etwas vertiefen. Jeder Webseitenbetreiber hat wahrscheinlich irgendwo auf seiner Webseite ein Partnerprogramm eingesetzt, egal auf welche Art und Weise nun die Vergütung dafür erfolgt. Doch nicht jedes Partnerprogramm wird auf Seite A und B den gleichen Erfolg feiern können. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig die richtigen Programme zu lokalisieren und sich dort zu bewerben. So kann man bereits mit der Auswahl einen großen Streuverlust vermeiden, der sich hinterher im Gewinn widerspiegeln kann, aber nicht muss. Nachfolgend ein paar Tipps, was man unbedingt beim Partnerprogramm beachtet werden sollte.

Affiliate Netzwerke oder einzelne Webseiten/Unternehmen nutzen?

Bereits bei der Auswahl ob man ein Netzwerk oder einzelne Unternehmen nutzt, kann es zu gravierenden Unterschieden kommen.

Vorteile Affiliate-Netzwerke

  • Große Auswahl an Partnerprogrammen, teilweise zu einigen Themengebieten mehrere Möglichkeiten
  • Es ist nur eine Registrierung notwendig, der Rest wird aus einer Hand gesteuert
  • Der Anbieter stellt eine statistische Auswertung zur Verfügung, wofür keine großen Programmierkenntnisse vorhanden sein müssen
  • Auszahlungsgrenzen können schneller erreicht werden, da die Gelder zusammengeführt werden

Vorteile einzelne Webseiten/Unternehmen

  • Keine Provision für den Netzwerk-Anbieter
  • Teilweise bessere Konditionen
  • Es entsteht eine engere Bindung zum Kunden, die für spätere Angebote von Vorteil sein kann

Anhand welcher Kriterien sollte man die Partner auswählen

Vergütung

Anzeige:
SeedingUp | Digital Content Marketing
Ein wichtiges Kriterium ist die Vergütung. Die verschiedenen Partnerprogramme bieten dem Webseitenbetreiber auch verschiedene Vergütungsmodelle an. Die gängigsten Möglichkeiten stellen dabei Pay per View, Pay per Click, Pay per Lead und Pay per Sale dar. Welches Modell am besten funktioniert, muss man selbst herausfinden. Das kann von Webseite zu Webseite stark variieren und hängt auch viel vom Themengebiet und dem Verhalten der Besucher ab.

Themenauswahl

Es ist enorm wichtig passende Partnerprogramme zu finden. Wenn ich einen Blog zum Thema Geld verdienen im Internet betreibe, möchte ich schließlich keine Erotikshops bewerben. Das bringt weder mir noch dem Besucher einen Vorteil. Im Gegenteil das schreckt eher noch ab und Besucher springen früh von der Seite ab oder kommen nicht wieder.

Freischaltdauer

Manche Anbieter von Partnerprogrammen benötigen einige Wochen zur Freischaltung. Das kann sehr negativ sein. Es ist daher ratsam zu schauen, ob das Partnerprogramm auch schnell freigeschalten werden kann. Es gibt allerdings auch Partnerprogramme, bei denen eine Freischaltung sofort erfolgt.

Laufzeit

Wie lange läuft das Partnerprogramm eigentlich? Manche sind hier zeitlich nicht begrenzt, andere wiederum haben zum Beispiel nur eine Laufzeit von einigen Wochen. Das wiederum hat einen Aufwand für den Webseitenbetreiber. Denn nach Ablauf dieser Frist, muss er sich neu umsehen, um die Werbefläche optimal vermarkten zu können.

Auszahlungsmöglichkeiten

Die Auszahlungen sollten auch möglichst schnell beim Webseitenbetreiber ankommen. Insofern ist es wichtig sich vorher zu informieren, wie das verdiente Geld denn überhaupt ausgezahlt werden kann. Was nützt es mir, wenn ich viel Geld verdiene, es mir dann aber nur per Kreditkarte auszahlen lassen könnte und nicht ein Mal eine besitze. Dann würde ich im Zweifelsfalle gar nicht an das Geld herankommen.

Welche Netzwerke gibt es denn?

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing ist eine sehr gute Einnahmequelle. Hierbei handelt es sich um einen Link der den Leser zu einem Produkt führen soll. Wenn der Leser dieses Produkt dann käuflich erwirbt, erhält der Werbende einen prozentualen Anteil am Kaufpreis.

Gerade wenn ein Blog sich in der Branche etabliert hat, ist es gut möglich Produkte an den Leser zu bringen. Wobei man als Blogger aufpassen muss, nicht als käuflich zu gelten. Man darf auf keinen Fall wegen des Geldes sämtliche Angebote annehmen.

Viele Blogs die eine entsprechende Reichweite haben, verdienen so im Monat mehrere tausend Euro. Allerdings ist bei der Affiliate Vermarktung wichtig, dass man entsprechend viele Besucher am Tag hat, sonst ist auch hier das Geld verdienen im Internet kein Zuckerschlecken.

Hier einige Portale, die sich auf Affiliate-Vermarktung spezialisiert haben und die ich auch als seriös einstufen würde:

Affilinet
Zanox
AdCell
Belboon
SuperClix
TradeDoubler
Finanzen.de
Check24

Ronny

Mein Name ist Ronny Schneider und ich betreibe seit über 5 Jahren diverse Blogs und habe dort nicht nur das Schreiben der Texte übernommen, sondern auch die SEO Optimierung sowie die Marketing-Maßnahmen durchgeführt.

1 Antwort

  1. 25. Mai 2018

    […] Das passende Partnerprogramm für die eigene Webseite […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...