6 grandiose WordPress Themes, schön anzusehen & schnell

Grandiose WordPress Templates die schnell und leistungsstark sind
Grandiose WordPress Templates die schnell und leistungsstark sind

Das richtige WordPress Theme auszuwählen, kann eine Quahl sein. Gleichzeitig ist die Auswahl enorm wichtig in Punkto Code-Qualität. Sicherheit und SEO spielen da eine Rolle, wie in meiner WordPress Anleitung mehrfach angesprochen.

Aber nicht immer sind Premium WordPress Themes die bessere Wahl. Zumindest nicht perse. Denn es gibt solche und solche Entwickler. Deneben existieren noch Marktplätze wie zum Beispiel Themeforest, wo Du WordPress Templates jeglicher Art käuflich erwerben kannst.

Die Alternative wäre ein eigenes Theme, dass Du selbst programmierst, aber ebenso warten musst. Sehr viel Aufwand und Du brauchst Kenntnisse, musst Dich stets weiterbilden. Eventuell nicht die beste Lösung neben dem hochwertigen Content den Du erstellst.

Heute will ich Dich etwas durch den WordPress Theme Dschungel führen. Welche Anbieter sind empfehlenswert und worauf solltest Du achten?

Eigene, kostenlose oder Premium Themes?

Zunächst eine sehr wichtige Frage. Welche Art von WordPress Templates solltest Du verwenden?

Schließlich kannst Du selbst Hand anlegen, auf kostenlose WP Themes zurückgreifen oder für ein Premium WordPress Layout zahlen. Und die Premium Themes gibt es direkt beim Entwickler oder auf einem Marktplatz wie Themeforest.

Vorteilhaft ist natürlich immer die Entwicklung eines eigenen Themes. Dann weißt Du wo Du welche Daten verarbeitest. Anpassungen lassen sich schnell am Layout vornehmen. Nachteilig ist jedoch der Faktor Zeit.

Ein WordPress Theme ist keine einmalige Sache. Du musst Dich mit der Programmiersprache auseinandersetzen, Deinen Code von Zeit zu Zeit aktualisieren. Damit Dein Theme keine Sicherheitslücken hat und den Standards des modernen Webdesign entspricht.

Alternativ: Ein kostenloses oder Premium WordPress Theme

Sofern Du Dich für ein kostenloses WordPress Template entscheidest, sparst Du natürlich Geld. Im Funktionsumfang ist das Template allerdings häufig eingeschränkt. Wenn Du Änderungen vornehmen willst, solltest Du über einige Programmierkenntnisse mitbringen. Was ebenfalls Zeit kostet. Dennoch kann ich pauschal nicht sagen, kostenlose WordPress Themes wären schlechter als kostenpflichtige.

Wobei Premium WordPress Themes häufig von erfahrenen Entwicklern programmiert wurden. Du hast dabei mehrere große Vorteile. Zum einen natürlich, dass die Themes gewartet werden. Wichtige Sicherheitslücken und Fehler werden umgehend geschlossen. Außerdem bieten Premium WordPress Themes Dir mehr Funktionen, das Layout auf Deine Bedürfnisse anzupassen.

Richtig gute Entwickler / Firmen bieten den Nutzern sogar noch einen Support an. Wenn Du also Probleme hast Dein Premium WordPress Theme nach Deinem Geschmack einzurichten, kannst Du erfahrene Mitarbeiter um Hilfe bitten. Die sich in der Regel auch gut mit WordPress auskennen und fundierte Antworten liefern.

Wie bereits angesprochen gibt es Unterschiede, wo Du solche Premium Themes für WordPress herbekommst. Manche Entwickler betreiben eine eigene Webseite und verkaufen ihr Template dort über einen eigenen Kanal. Andere Entwickler überlassen das entsprechenden Marktplätzen, wie zum Beispiel Themeforest.

Meine Empfehlung für Dich:
Anzeige

» Bezahlte Artikel erzielen gutes Geld

Bei Ranksider findest Du viele Firmen, die Blogs suchen, auf denen Sie bezahlte Artikel veröffentlichen können. Warum solltest Du darauf verzichten mit Artikeln Geld zu verdienen?


» Webseiten Analysieren & Optimieren für mehr Erfolg

Wer seine Webseite nicht stets analysiert und Verbesserungspotential nutzt hat verloren. Mit Seobility gibt es eine SEO Suite die Dir das leben leichter macht!

Die Quahl der Wahl: Welches WordPress Theme?

Mit dem Laufe der Jahre, in denen sich WordPress als Content Management System auf dem Markt etabliert hat, hat sich eine Vielzahl von WordPress Templates angesammelt. Zwischen denen Du Dich letztlich entscheiden musst.

Natürlich spielen hier einige ästetische Aspekte eine Rolle. Sprich welche Anordnung das WordPress Theme zulässt, wie es Menüs und Widgets verarbeiten kann. Ob es besondere Einstellungen möglich macht.

Viele Webseitenbetreiber vergessen jedoch auf die Ladezeiten sowie den sauberen Code zu achten. Das ist so wichtig, weil der Page Speed bei den Google Rankings eine Rolle spielt. Sauberer Code hilft bei manuellen Eingriffen und beugt zudem Fehlern mit anderen Plugins vor.

In meinen Augen kannst Du mit einem kostenlosen Theme manchmal die selben Erfolge erzielen, wie mit einem Premium WordPress Theme. Häufig sind die Premium Versionen aber nicht viel besser als manches kostenloses Template. Weil der Entwickler nicht auf sauberen Code und SEO geachtet hat. Das kannst Du dann mit SEO Plugins nicht mehr wett machen.

Daher solltest Du vorher genau prüfen, welches WordPress Theme Deinen Ansprüchen genügt. Viele bieten Dir Live-Demos an, die Du gut durch diverse Testseiten überprüfen kannst. Wie zum Beispiel den Google Page Speed Insights Test.

Du möchtest schöne und performante WordPress Blog Themes?

Kein Problem! In diesem Artikel möchte ich Dir eine Hand voll potenzieller WordPress Templates für Deinen Blog vorstellen. Außerdem gebe ich Dir zu den einzelnen Themes ein paar Informationen, wie Screenshots oder worauf die Entwickler besonders geachtet haben.

Somit kannst Du Dir einige der genannten WordPress Themes anschauen, vergleichen und das Beste darunter heraussuchen. Denn wie gesagt die Auswahl an Templates ist wirklich enorm groß. Der Markt für Themes boomt, insbesondere weil Blogs einen individuellen Style haben möchten. Einen Style der sie von der Konkurrenz unterscheidet und zu etwas Speziellem macht.

Astra Theme

Astra WordPress Theme - schön und schlank; Quelle: Astra Webseite
Astra WordPress Theme – schön und schlank

Der Anfang soll das Astra Theme machen. Warum? Weil ich mit diesem Theme selbst schon viele Erfahrungen sammeln konnte. Am Anfang bin ich von meinem alten Theme zunächst auf die kostenlose Version des Astra Theme umgestiegen, die Du direkt im Backend installieren kannst. Bereits nach dem Umstieg erzielte ich deutlich bessere Ergebnisse bei den Lighthouse Werten im Google Page Speed Test. Was eventuell daran liegt, dass Astra mit weniger als 50kb auskommt.

Nach einer gewissen Zeit bin ich dann auf die Astra Pro* Version umgestiegen, die mich knapp 200 Euro für eine Lizenz auf Lebenszeit gekostet hat. Dazu habe ich eine Lizenz erworben und konnte von der Webseite eine ZIP Datei herunterladen, die ich per FTP hochgeladen habe.

Was kannst Du mit dem Astra Theme machen?

Mein Blog ist dank dieses tollen Templates auf ein neues Level aufgestiegen. Ich hatte so viele Möglichkeiten, das Blog Layout an meine Bedürfnisse anzupassen. Das Astra Theme unterstützt zudem den Elementor Page Builder, den Beaver Builder und bietet Dir Vorlagen für den Gutenberg Editor.

Zudem lässt sich Astra sehr gut mit den Ultimate Addons für Gutenberg erweitern. Ein kostenloses Plugin von den Entwicklern des Astra Themes, das Dir noch mehr Möglichkeiten gibt, tolle Inhalte zu schaffen. Was einen Pagebuilder häufig obsolet macht. Genauso ist das Template mit WooCommerce kompatibel, falls Du einen Shop betreiben möchtest.

Anzeige: Astra Pro Theme
Astra Pro Theme

Außerdem ist das Astra Theme bereits von Haus aus auf SEO optimiert und bringt nur wenige Dateien mit, die geladen werden müssen. Astra zählt auf dem Markt zu den performancestärksten WordPress Themes. Darum kann ich das Astra Theme jedem empfehlen, der auf SEO schaut und die Ladzeiten.

Der Support dort ist ebenfalls grandios, erfolgt allerdings auf englisch! Bereits mehrfach hat mir ein Mitarbeiter geholfen und binnen weniger Tage wurde ein Update für das Theme zur Verfügung gestellt. Zumal ohnehin regelmäßig Updates erfolgen, was nicht bei jedem Entwickler so ist. Das WordPress Theme ist bisher jeden Euro wert gewesen!

Newsletter Anmeldung Blog als Nebenjob

Mein Newsletter informiert Dich nicht nur über neue Beiträge. Dich erwartet exklusiver Content zum erfolgreichen Bloggen. Darunter Informationen zu SEO, Marketing und dem Geld verdienen mit Webseiten.

Worauf wartest Du noch? Melde Dich gleich an.

Ich freue mich auf Dich!

Ocean WP

Ocean WP WordPress Template; Quelle: Ocean WP Webseite
Ocean WP WordPress Template

Das WordPress Theme Ocean WP gilt ebenfalls als sehr schlank und damit schnell in der Ladezeit. Die Entwicklern werben auf der eigenen Homepage das Du keinerlei Coding-Skills benötigst, um Deinen Blog an Deine Bedürfnisse anzupassen.

Neben den üblichen Elementen wie Header, Sticky Header, Footer etc. gibt es noch diverse Erweiterungen. Und schließlich kannst Du Ocean WP mit WooCommerce verbinden. Genauso wie einige der großen Pagebuilder, die ich bereits beim Astra Theme erwähnt hatte.

Du kannst Ocean WP in der kostenlosen Version direkt im Backend Deines WordPress installieren. Wenn Du Dich dafür entscheidest die tollen Erweiterungen zu erwerben, musst Du allerdings etwas Geld in die Hand nehmen, wie bei anderen WordPress Blog Themes.

Das Premium WordPress Template kostet Dich 39 $ pro Jahr für eine Webseite. Wenn Du mehrere Webseiten betreiben möchtest entsprechend teurer. Eine Lifetime-Lizenz für Ocean WP konnte ich leider nicht finden, sodass ich davon ausgehe, dass es keine gibt.

Neve Theme

Layouts mit Neve; Quelle: WordPress.org
Kostenloses WordPress Template Neve

Das WordPress Template Neve erfreut sich auf dem Markt ebenfalls sehr großer Beliebtheit. Du findest es im offiziellen Verzeichnis von WordPress. Du kannst es also direkt im Backend installieren und aktivieren. Laut den Entwicklern ist es schnell, leicht und einfach zu nutzen.

Auf der offiziellen Homepage vom Neve Theme wird damit geworben, dass die Ladezeit oberste Priorität bei der Programmierung hatte. Nach eigenen Tests der Entwickler lädt das WordPress Template innerhalb von 0,6 Sekunden. Was natürlich für SEO-interessierte Blog Betreiber ein Eyecacher ist.

Die Standard-Installation des WordPress Themes ist nur 28kb groß und damit sehr schlank. Im Vergleich dazu nochmal das Astra Theme, dass mit 50kb auskommt. Was auch schon sehr stark ist. Aber je weniger Daten geladen werden müssen, desto schneller kann ein Layout verarbeitet werden.

Allerdings ist Neve ebenfalls – wie die anderen beiden zuvor genannten Themes – nicht völlig kostenfrei. Einige Funktionen müssen bezahlt werden. Die 1-Jahres-Lizenz für eine Webseite kostet Dich 59 €. Ähnlich wie das Astra Theme, kannst Du stattdessen aber auch auf Lebenszeit zahlen. Das kostet einmalig etwas mehr spart aber viel Geld.

WordPress Theme Generatepress

Generatepress WordPress Theme; Generatepress Webseite
Generatepress WordPress Theme

Die Entwickler von Generatepress haben sich auf die Schnelligkeit und Usability des WordPress Templates konzentriert. Außerdem wird auf der offiziellen Webseite geschrieben, dass man hohe Coding-Standards setzt. Somit soll Generatepress kompatibel mit allen gängigen Pagebuildern sein und keine Probleme mit anderen Plugins verursachen.

Natürlich ist das im Hinblick auf das Astra Theme, Neve Theme und auch Ocean WP keine große Neuerung. Die guten WP Themes sind halt irgendwie ähnlich veranlagt. Aber Generatepress bietet seinen Nutzern einen blockbasierten Themebuilder.

Das ist etwas Neues unter den WordPress Themes. Im Grunde liest es sich so, als wäre es das Pandon zum Astra Theme mit den Ultimate Addons für Gutenberg. Um Generatepress für diesen Zweck einzusetzen, benötigtst Du allerdings das Premium WordPress Theme von den Entwicklern.

Dieses kostet Dich 59 $ pro Jahr oder 249 $ auf Lebenszeit. Allerdings sind in diesen Lizenzen 500 Webseiten inklusive. Du kannst Generatepress also theoretisch auf bis zu 500 Webseiten im Einsatz haben.

Meine Leistungen im Überblick - SEO & WordPress Beratung

Hello Elementor

Hello Elementor WordPress Template Theme; Quelle: WordPress.org
Hello Elementor WordPress Template Theme

Ein weiteres WordPress Theme das auf Geschwindigkeit setzt, ist Hello Elementor. Allerdings ist es nur ein Starter WordPress Template, dass vorwiegend in Kombination mit dem Elementor Page Builder genutzt werden soll. Die Entwickler bezeichnen Hello auf der offiziellen Webseite als das schnellste WordPress Theme das je entwickelt wurde.

Ich glaube bei den hier von mir vorgestellten Templates werden es nur Nuoncen sein. Alle hier aufgeführten WordPress Themes haben eine gute Geschwindigkeit und sind damit für die Zukunft gerüstet. Hello Elementor schneidet in der Tat gut ab, aber das Neve Theme bzw. Astra Theme sind Hello direkt auf den Fersen.

Meiner Meinung nach ist ein sehr umfangreicher Pagebuilder wie Elementor nicht immer notwendig. Du darfst nicht vergessen, dass viele Funktionen Deine Webseite schwerer machen. Meistens zu Lasten der Ladezeiten. Gerade Anfängern beim Bloggen rate ich eher dazu auf solche zu verzichten. Insbesondere weil der Gutenberg Block-Editor bereits viele tolle Funktionen vorzuweisen hat.

Twenty Twenty / Twenty Twenty One

Twenty Twenty und Twenty Twenty One; Quelle: WordPress.org
Twenty Twenty und Twenty Twenty One WordPress Themes

Zu guter Letzt noch der Klassiker unter den WordPress Templates. Die hauseigenen Themes von den WordPress Entwicklern, Twenty Twenty und Twenty Twenty One. Beide schneiden erstaunlich gut bei Performancetests gängiger Anbieter ab. Außerdem sind beide WordPress Blog Themes kostenlos verfügbar. Du siehst also, dass es nicht immer ein Premium WordPress Theme sein muss.

Wenngleich Du bei den Funktionen bei Twenty Twenty One schon etwas eingeschränkter, im Vergleich zu den Premium Versionen vom Astra Theme oder Neve Theme bist. Was jedoch nicht heißen soll, dass Twenty Twenty und das neuere Twenty Twenty One nicht gut für Deinen Blog sind. Aber Du musst bei verschiedenen Anpassungen allerdings mit etwas mehr Zeit und Arbeit rechnen.

Anzeige
Seobility SEO Software

Das richtige WordPress Theme finden

In meinen Augen ist es sehr subjektiv, welches WordPress Template nun das Beste auf dem Markt ist. Unter den kostenlosen Themes gibt es teilweise enorme Schwankungen. Wenn Du allerdings auf die guten Entwicklerteams zurückgreifst, dann hast Du in der Regel ein tolles WordPress Blog Theme zur Verfügung.

Ein Theme das Dir einfach und nutzerfreundlich Hilfe leistet, um eine schön anzusehende Webseite zu erstellen. Die zudem noch schnell lädt und für die Suchmaschinenoptimierung geeignet ist. Sodass Deine geschaffenen Inhalte irgendwann in der Googe Suche nach oben gelangen.

Ich persönlich setze seit geraumer Zeit auf das Astra Theme in der Pro Version, in Kombination mit den Ultimate Addons für Gutenberg. Damit kann ich tolle Inhalte erschaffen, die schnell laden und schön anzusehen sind. Das begeistert nicht nur meine Leser, vielmehr auch den Großkonzern Google.

Natürlich kosten solche Premium WordPress Themes etwas Geld. Aber in meinen Augen lohnt sich jeder Euro bei den großen Anbietern. Weil Deine Webseite in einem Jahr noch genauso gut läuft wie heute. Und weil Du stets einen erfahrenen Entwickler an Deiner Seite hast, den Du bei gewissen Problemen kontaktieren kannst.

Ein kleiner Blog kann mitunter vielleicht sogar mit der kostenlosen Variante dieser großen WordPress Themes erfolgreich sein. Denn die ist in der Basis-Version bereits für viele Dinge optimiert und bietet mehr als manches andere Template. Nur musst Du dann damit leben, nicht Alles so einstellen zu können, wie Du es haben möchtest. Du musst einfach Abstriche machen.

4 Kommentare zu „6 grandiose WordPress Themes, schön anzusehen & schnell“

  1. Pingback: Wieso Dir eine Content Strategie zu grandiosem Erfolg verhilft

  2. Pingback: Den Page Speed verbessern

  3. Hallo,
    diese Tipps hier haben mir geholfen meine Webseite zu verbessern. Die Themes was hier beschrieben wird, kann ich nur weiterempfehlen.

    Beste Grüße

    1. Hallo Jonas,

      freut mich, dass Dir die Themes, die ich vorgestellt habe, gefallen. Ich habe die meisten davon selbst im Einsatz und kann sie daher wärmstens an alle empfehlen, die schnelle WordPress Themes suchen.

      Viele Grüße
      Ronny

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Scroll to Top