Der Blog als Nebenjob, was muss man beachten?

Ronny

Mein Name ist Ronny Schneider und ich betreibe seit über 5 Jahren diverse Blogs und habe dort nicht nur das Schreiben der Texte übernommen, sondern auch die SEO Optimierung sowie die Marketing-Maßnahmen durchgeführt.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Anna sagt:

    Hallo Ronny, wie sieht es denn aus, wenn man mit den Einnahmen unter 400 Euro bleibt? Muss man dann ein Gewerbe anmelden oder handelt es sich dann um einen Minijob?

    • Ronny sagt:

      Hallo Anna,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Wenn man sonst keiner Tätigkeit nachgeht könnte das mit Sicherheit auch als Minijob durchgehen. Das kann ich so genau gar nicht beantworten. Ansonsten wenn es als Nebenjob ausgeübt wird, wird man wohl um einen Gewerbeschein nicht herum kommen. Im Zweifel einfach mal bei der Minijob Zentrale anfragen, die wird glaube ich von der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See betrieben. Einfach mal bei Google eingeben.

      Gruß
      Ronny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.