5 Bitcoin Blogs die man kennen sollte

5 Bitcoin Blogs die man kennen sollte
5 Bitcoin Blogs die man kennen sollte

Geht es jetzt steil nach oben oder folgt nun die nächste Korrektur? Wer mit Kryptowährungen, allen voran mit dem Bitcoin spekuliert, der weiß, dass es kaum vorherzusagen ist, wie sich der Kurs nun entwickelt. Innerhalb von Sekunden kann der Preis Zuwächse im hohen einstelligen Prozentbereich verbuchen, aber auch im zweistelligen Prozentbereich Verluste erleben.

Ganz egal, ob man Ripple kaufen, mit der Marktentwicklung des Bitcoin spekulieren oder einfach nur die Entwicklung des Litecoin beobachten will – in erster Linie geht es um relevante Informationen. Doch im Internet gibt es viele Seiten, die sich mit der Entwicklung der Kryptowährungen befassen. Will man mit Bitcoin spekulieren, so ist es auch ratsam, den Blick auf den einen oder anderen Blog zu werfen.

Folgt die nächste Korrektur oder startet jetzt der Höhenflug?

Jedoch ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass die Inhalte, die auf Blogs zu finden sind, immer mit Vorsicht genossen werden sollten. Vor allem dann, wenn es sich um sehr vielversprechende Prognosen handelt. Der Markt kann sich immer in die andere Richtung bewegen – das beste Beispiel war hier der Crash, der durch den Coronavirus verursacht wurde.

Während man zu Beginn des Jahres seine Augen auf das im Mai bevorstehende Bitcoin Halving gerichtet hat und der Großteil der Experten überzeugt war, spätestens dann würde es zum steilen Höhenflug kommen, brach der Preis des Bitcoin Mitte März ein: Von rund 8.000 US Dollar rutschte man unter 4.800 US Dollar – plötzlich herrschte auch am Kryptomarkt Panik.

Dass man natürlich jetzt damit wirbt, besonders günstig Bitcoins kaufen zu können, mag der Wahrheit entsprechen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Kryptowährung in absehbarer Zukunft wieder erholt (Stand Ende März 2020: rund 6.500 US Dollar), ist hoch – jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass es doch wieder bergab geht.

Man sollte also auch bei vielversprechenden Prognosen immer nur Geld investieren, das „verloren werden“ darf – also frei zur Verfügung steht. Um einen Überblick zu bekommen, wie es mitunter weitergehen kann, sind nachfolgende Blogs zu empfehlen:

The Coinspondent

Hier handelt es sich um einen Rechercheblog über den Bitcoin sowie die dahinter befindliche Blockchain-Technologie. In erster Linie geht es hier um aktuelle sowie hintergründige Entwicklungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik, wobei auch etwaige gesellschaftspolitische Veränderungen unter die Lupe genommen werden.

Bitcoinnews Schweiz

Auf dem Schweizer Bitcoin-Blog findet man nicht nur allgemeine Grundlage über den Bitcoin, sondern bekommt auch spezielle News wie Informationen, wobei sich diese in erster Linie auf die Schweiz beziehen. Jedoch gibt es auch Buchempfehlungen sowie die Möglichkeit, an Seminaren wie Workshops teilzunehmen. Das heißt, der Blog ist auch für Nicht-Schweizer interessant.

Bitcoint Münze
Bitcoint Münze

Bitcoin Live

Der Leser soll einen relativ schnellen Gesamtüberblick bekommen, wie es um die nationalen wie internationalen Entwicklungen, betreffend den Bitcoin, aussieht. Es gibt einen eigenen Newsticker, der in der englischen wie deutschen Sprache zur Verfügung steht.

Coinwelt

Hier handelt es sich um einen deutschsprachigen Blog, der sich nicht nur mit dem Bitcoin befasst – hier findet man auch Informationen über andere Kryptowährungen. Wer sich also für Ripple, Dogecoin oder Ether interessiert, ist hier also genau richtig. Nebenbei gibt es noch Informationen über allfällige Risiken wie Gefahren sowie auch über das jeweilige Potential der Kryptowährungen. Coinwelt ist vor allem für Anfänger interessant, die damit spekulieren, ihr Geld in den Kryptomarkt stecken zu wollen.

Bitcoin Blog

Der Bitcoin Blog wird von Christoph Bergmann geleitet. Die finanzielle Unterstützung wird durch Bitcoin.de gewährleistet. Im Jahr 2015 gewann der Blog den „finanzblog award“ (Publikumspreis). Hier finden sich detaillierte Artikel zu den Bitcoin-Grundlagen sowie auch sehr umfangreiche Reportagen. Des Weiteren gibt es immer wieder Artikel von namhaften Gastautoren.

Klettert der Bitcoin demnächst über die 80.000 US Dollar-Grenze?

Noch sind sich die Experten uneinig, wie es mit dem Bitcoin (oder den anderen Kryptowährungen) weitergehen wird. Auch bezüglich des Bitcoin Halvings gibt es unterschiedliche Prognosen. Während einige Experten den Bitcoin bereits bei über 80.000 US Dollar sehen, sind einige Analysten der Meinung, das bevorstehende Halving sei überschätzt. Das Jahr 2020 bleibt also spannend.

Bitte teile diesen Beitrag:
Anzeige:
Anzeige:
RankSider

Ronny

Mein Name ist Ronny. Ich bin leidenschaftlicher Blogger seit über 20 Jahren. Kenne mich mit HTML, CSS und PHP sehr gut aus. Blog als Nebenjob habe ich 2014 ins Leben gerufen. Nebenberuflich verdiene ich mit meinen Blogs ein nettes monatliches Einkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...