ban - Blog als Nebenjob Seite

0

Marketing Agenturen

Viele Blogs sind mittlerweile so groß geworden, dass diese Mitarbeiter zum Schreiben von Artikeln haben. Der Trend des Bloggens führt an keinem Unternehmen mehr vorbei. Umso wichtiger werden die zu schreibenden Texte, welche für Suchmaschinen optimiert werden müssen. Hier ist weniger oft mehr. Wer es mit Wordphrasen übertreibt, kann durchaus schnell abgestraft werden (von Google). Es gibt daher heutzutage zum Beispiele gezielt für SEO Texte Wortzähler, welche es einfacher machen, die Texte professionell zu verfassen. Wer allerdings zu viele Texte erstellen muss, um die eigenen Blogs am Leben zu erhalten, sollte gegebenenfalls darüber nachdenken eine Online Marketing Agentur zu beauftragen....

0

Als Blogger Schreibtischzubehör notwendig?

Im letzten Artikel habe ich mich mit der Frage des richtigen Druckers bzw. ob dieser notwendig ist beschäftigt. Heute möchte ich nicht ganz so fern von diesem Thema das Schreibtischzubehör aufgreifen. Der Nebenjob (oder auch Hauptberuf) Blogger ist heutzutage sehr vielfältig geworden. Insofern muss man auch neben den Texten und der Suchmaschinenoptimierung viele andere Dinge im Auge behalten. Organisation ist alles Der Großteil der Menschen denkt, dass ein Blogger schreibt, wann er Lust dazu hat und ganz flexibel an die Sache herangehen kann. Home Office 2.0 quasi. Doch ganz so einfach ist es nicht immer. Neben dem Texten und der...

2

Welchen Drucker im Buero nutzen

Auch als Blogger kommt es vor, dass man einen guten Drucker zur Verfügung haben sollte. Aus diesem Grund möchte ich mich heute mit dem Thema Drucker etwas genauer beschäftigen. Denn Drucker ist nicht gleich Drucker. Viele werden aber einwenden, wozu ein Blogger denn einen Drucker benötigt. Nun ganz einfach, auch als Blogger muss man zumindest ein Kleingewerbe angemeldet haben. Das wiederum bedeutet, dass Steuern am Ende des Jahres abzuführen sind. Für die Steuererklärung ist zumindest eine Einnahme-Überschuss-Rechnung zu erstellen, die der Steuererklärung beizufuegen ist. Des Weiteren verlangt auch das Finanzamt eine Buchführung. Das bedeutet, dass erstellte Rechnungen oder Gutschriften von...

0

Den eigenen Blog mehrsprachig (bilingual) betreiben

Mit heutigem Artikel soll die Frage geklärt werden, ob es sinnvoll ist den eigenen Blog in zwei Sprachen zu veröffentlichen. Als Blogger ist es wichtiger denn je neue Absatzmärkte zu etablieren, um langfristig erfolgreich sein zu können. Die eigenen Artikel in einer weiteren Sprache zu veröffentlichen, kann dem Blog potentielle neue Kunden verschaffen. Ich möchte eine zweite Sprache daher als Marketing Instrument nachfolgend etwas genauer unter die Lupe nehmen. Vorteile einer zweisprachigen Webseite Höhere Reichweite Die Vorteile einer zweisprachigen Webseite liegen eigentlich auf der Hand. Wenn man lediglich einen deutschen Blog betreibt, ist die Zielgruppe in der Regel an die...

1

WordPress Sicherheit: So kann WordPress zusätzlich geschützt werden

Als Betreiber einer Webseite sollte man sich auch Gedanken zur Sicherheit machen. In der heutigen Zeit gibt es zunehmend immer mehr Risiken, sodass es ratsam ist vorsichtig zu sein. Lieber ein Mal zu oft Gedanken gemacht, als erst dann wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Denn das zurücksetzen von Inhalten ist in der Regel mit Datenverlusten und natürlich viel Arbeit verbunden. Einige kleine Sachen lassen sich doch aber relativ fix umsetzen und kosten kein Geld. Im nachfolgenden möchte ich euch einige Tipps liefern um eure WordPress Installation sicherer zu gestalten. Immer alle Aktualisierungen installieren Mit den Aktualisierungen kann...

1

Den Administratoren Benutzername in WordPress nachträglich ändern

Oft ist es notwendig den Benutzernamen des Administratoren in WordPress zu ändern. Das kann viele verschiedene Gründe haben. Sei es aus Sicherheitsgründen (Weil man den von WordPress vorgegebenem Benutzernamen admin nicht geändert hat) oder weil man sich verschrieben hat beim Erstellen des Benutzers. Aber das ist alles kein Problem, der Name lässt sich über Umwege verändern. Leider ist es nicht ganz so einfach sich im Nachhinein einen anderen Benutzernamen zuzulegen. Insofern muss ich sagen, dass ein ändern des Benutzernamens nicht möglich ist. Lediglich das Anlegen eines neuen Administrators mit Übertragen der Beiträge ist möglich. Dabei kommen allerdings die nachfolgenden Problemen...

0

Gesamtanzahl aller Blogartikel ausgeben in WordPress

Aus gegebenem Anlass habe ich mich selbst mit dem Thema beschäftigt, wie man mit WordPress die Gesamtanzahl aller Artikel ausgeben kann. So ist es zum Beispiel möglich – wie ich – in der Sidebar ein Widget anzulegen, in dem immer die aktualisierte Gesamtzahl der Artikel aufgeführt wird. Die Alternative dazu wäre sehr umständlich. Denn nach jedem veröffentlichten Artikel müsste das Widget angepasst werden. Ich zeige euch heute die bequemere Variante. Es sind kaum Programmierkenntnisse notwendig. Also seit unbesorgt. Zunächst müssen wir uns entscheiden, auf welche Art und Weise wir auf die automatisch generierte Anzeige der Artikelzahl zugreifen möchten. Das hängt...

1

Social Media verwenden, Social Media Plugins

An den sozialen Netzwerken, auch social media genannt, führt bei der Vermarktung einer Webseite kein Weg mehr vorbei. Ob Blogger oder Unternehmen, so ziemlich Jeder nutzt dieses Marketinginstrument, um die eigenen Produkte an die Leute zu bringen. Zu Recht! Betrachten wir das Thema nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch. Wenn ich von mir selbst ausgehe, verbringe ich täglich einige Stunden an meinem Smartphone, um zu verfolgen, was meine Freunde oder bestimmte Künstler / Sportler so treiben. Ich bin in dieser Hinsicht nicht der Einzige. Somit kann vor Allem Facebook und auch Google+ eine starke Möglichkeit zum Verbreiten von Inhalten oder...

1

Der PageRank – gibt es ihn eigentlich noch?

Jede Webseite, ob nun Blog oder andere Sites, versucht so viele Besucher wie möglich zu generieren. Denn wer möchte schon die veröffentlichten Inhalte nur mit Freunden und Bekannten teilen. Erfolg ist abhängig von der Anzahl der Personen, die eine Webseite regelmäßig aufrufen. Je mehr Aufrufe, desto besser lässt sich die Webseite vermarkten und dementsprechend Geld verdienen. Doch wer kategorisiert eigentlich die Vielzahl von verschiedenen Internetseiten, ohne die eine Einstufung unmöglich ist. Früher mussten die Unternehmen, die Webseiten selbst einschätzen und sich Zahlen vom Betreiber vorlegen lassen. Heutzutage hat Google mit seinem Monopol sich soweit etabliert, dass es zur größten Suchmaschine...

0

Einnahmen Bericht Dezember 2015

Mit dieser Artikelkategorie habe ich mir bewusst etwas Zeit gelassen. Denn der Blog musste zunächst erst einmal ins Rollen kommen, damit überhaupt Einnahmen generiert werden konnten. Das dauert erfahrungsgemäß immer einen gewissen Zeitraum. Die Webseite muss erst Aufmerksamkeit bei Google erreichen, um nicht völlig unsichtbar zu sein. Ist diese Hürde überwunden, kann man durchaus die ersten Umsätze verzeichnen. Dies ist aktuell schon der Fall. Der Artikel ist daher schon angebracht, auch wenn sich das in den nächsten Monaten noch deutlich steigern sollte bzw. muss. Einnahmequellen Meine Einnahmen auf diesen Blog setzen sich wie folgt zusammen: Finanzen.de Partnerprogramm: 0,00 Euro Das...

0

Warum ist eine interne Verlinkung genauso wichtig wie Linkaufbau?

Viele Webseitenbetreiber verbinden mit dem Begriff Suchmaschinenoptimierung oder auch SEO genannt (Kurzform: Search Engine Optimization) den Linkaufbau von externen Quellen. Sie versuchen so eine Menge eingehende Links zu generieren, damit die eigene Webseite / der eigene Blog bekannter wird. Ob nun Verlinkungen aus Kommentaren, Foren, Blogverzeichnissen oder Links von anderen Webseiten. In der Regel ist das auch ein guter Plan, denn mehr Links bedeuten eigentlich auch mehr Besucher. Interne Verlinkung ist genauso wichtig! Mindestens genauso wichtig ist es allerdings die Besucher auch auf die Artikel innerhalb der Webseite zu verteilen. Die meisten Webseiten verlinken auf einen gut besuchten Artikel oder...

3

Weihnachten als Marketinginstrument für Blogs

Zunächst möchte ich allen ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Tage wünschen. Ebenso schon im Voraus einen guten Rutsch in das neue Kalenderjahr 2016. Aus gegebenem Anlass möchte ich über das Thema Weihnachten als Marketinginstrument für Blogs schreiben. Weihnachten ist bereits angebrochen und die Festtage werden immer wieder für eine Vielzahl von Geschenken genutzt. In der heutigen Zeit wird das Internet auch immer mehr als Geschenke-Ideen-Geber in Anspruch genommen. Zu Weihnachten muss man nicht bloggen – falsch! Wer glaubt, dass die Veröffentlichung von Texten zu Weihnachten rausgeschmissene Zeit wäre, irrt gewaltig. Zu Weihnachten lesen mehr Menschen im Internet Artikel, als an...

0

Anbietervorschau: Backlinkseller; Vermarktung des Blogs

Wer träumt nicht von einem Blog der wie von allein monatlich ein kleines Einkommen abwirft? Ich würde jetzt auf Anhieb behaupten, ziemlich jeder Blogger hat solch einen Traum im Kopf herumschwirren. Doch die Realität sieht anders aus. Es ist alles Andere als ein Zuckerschlecken, mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen. Nur sehr wenige Blogger werden es in Ihrem Leben soweit schaffen, zumindest um sagen zu können mein Einkommen mit dem Blog übersteigt die Ausgaben um ein Vielfaches. Geld verdienen mit dem Blog? Um mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen, braucht es mehr als eine WordPress Installation und ein...

0

Wenn das Bloggen zum Alltag wird

Heute bin ich auf einen sehr interessanten Beitrag auf einem von Peer Wandigers Blogs gestoßen – 5 Dinge die deinen Blog-Erfolg bremsen, wenn du nicht aufpasst. Ich möchte eben jenen Artikel aufgreifen und meine eigene Erfahrung mit dem Bloggen einbringen. Bevor ich damit anfange, muss ich allerdings etwas weiter ausholen, um den Hintergrund zu erläutern. Meine eigenen Blogs Mittlerweile betreibe ich meine Blogs seit über 10 Jahren und verdiene auch den einen oder anderen Euro damit. Als Nebenjob lässt sich auf jeden Fall damit leben. Dennoch habe ich meine Blogs nicht so ins Rampenlicht gestellt bzw. stellen können wie es...

0

Haftpflichtversicherung für Blogger

Die Gesellschaft hat sich mit dem Verlaufe der Jahre weiter entwickelt. So auch das aktuell geltende Recht. Leider hat das auch den Nachteil, dass man als Blogger genau prüfen muss, welche Kommentare veröffentlicht werden, welche Bilder man einsetzt und wie man auf die Quelle hinweist. Schnell kann es zu einem Schadenfall kommen und der geht oftmals weit in die eigene Tasche. Zur Gewohnheit sollte sich ein Webseitenbetreiber dies nicht werden lassen. Dann ist die Abmahnung auch ganz schnell ein existenzbedrohendes Ereignis. Aus diesem Grund macht es durchaus Sinn sich – auch als Blogger – Haftpflichtangebote verschiedener Versicherer anzusehen. So kann...

0

Kann jeder Bloggen?

Das Internet bietet in der heutigen Zeit eine Flut von Informationen. Insbesondere Blogs sind wie aus dem Nichts ins World Wide Web vorgedrungen. „Thomas“ von nebenan hat einen Blog. Dort postet er in der Regel wie sein Tag verlaufen ist, was er zum Frühstück gegessen hat und welcher Film am Abend im TV läuft. Genau so sind die Erfahrungen, die wir machen. Viele verwechseln das Bloggen mit dem Posten von Inhalten auf Facebook. Nur wenige Betreiber eines Blogs machen sich darüber Gedanken, worauf ein Blog wirklich abzielt. Und das ist meiner Meinung nach mittlerweile kein Stormshit mehr oder der Ablauf...

1

Welche Daten / Bilder darf ich von anderen Seiten verwenden?

Eine Webseite kann in der heutigen Zeit eigentlich fast jeder erstellen, egal ob Kenntnisse in Programmiersprachen vorhanden sind oder nicht. WordPress ist immer mehr im Kommen und natürlich ebenso kostenlos. Aber auch Joumla, Buddypress oder andere Open Source Content Management Systeme können sich im Vergleich sehen lassen. Immer mehr Laien können sich somit in die Welt des World Wide Web verewigen und Inhalte online stellen. Die Gefahr ist groß und lauert Erschreckenderweise verlieren gerade diese Laien jegliche Form von Vorsicht und informieren sich nicht zum Thema, welche Risiken eine Webseite mit sich bringen kann. Hier meine ich nicht nur die...

0

Backup des eigenen Blogs erstellen

Jeden Tag Artikel veröffentlichen, Kommentare freigeben und beantworten. Im eigenen Blog sind unzählige Daten vorhanden. Doch dann auf ein Mal wird man gehackt bzw. die Daten auf dem Server des Providers, Vieles muss gelöscht werden. Alle Daten sind weg? Dem kann man sehr gut vorbeugen und das auch ohne große Kenntnisse mit Servern. Viele Provider bieten Ihren Kunden in diesem Punkt auch kostenlose Unterstützung an. Wie wichtig ist ein Backup? Meiner Meinung nach ist es in der heutigen Zeit ohne ein regelmäßiges Backup nicht mehr sicher. Nicht nur die Anzahl der Webseiten im Internet steigt, sondern auch die Gefahren, denen...

0

Warum Social Media mit dem eigenen Blog nutzen?

Heute stelle ich die große Preisfrage in den Raum: Warum Social Media mit dem eigenen Blog nutzen? Gerade frische Blogger werden sich diese Frage des Öfteren stellen. Auch ich habe mich immer wieder damit beschäftigt, welchen Vorteil Social Media für mich hat, welche Kanäle ich nutzen sollte und vor Allem ob das Ganze nun wirklich positive Auswirkungen auf meine Webseiten hat. Letztendlich hängt das immer davon ab, welches Thema auf dem Blog konkretisiert wird und wie die Social Media Kanäle genutzt werden. Leblose Kommentare bei Facebook gehören wohl eher zu der Art von Social Media Marketing, die nicht viel einbringen...

0

Das passende Partnerprogramm für die eigene Webseite

Im heutigen Artikel möchte ich das Thema Partnerprogramme etwas vertiefen. Jeder Webseitenbetreiber hat wahrscheinlich irgendwo auf seiner Webseite ein Partnerprogramm eingesetzt, egal auf welche Art und Weise nun die Vergütung dafür erfolgt. Doch nicht jedes Partnerprogramm wird auf Seite A und B den gleichen Erfolg feiern können. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig die richtigen Programme zu lokalisieren und sich dort zu bewerben. So kann man bereits mit der Auswahl einen großen Streuverlust vermeiden, der sich hinterher im Gewinn widerspiegeln kann, aber nicht muss. Nachfolgend ein paar Tipps, was man unbedingt beim Partnerprogramm beachtet werden sollte. Affiliate Netzwerke oder...

0

Werbung für die eigene Webseite schalten

Jeder Blogger würde gerne mit seinen Texten eine Vielzahl von Besuchern ansprechen. Doch in der Realität sieht das Vorhaben nicht ganz so leicht aus. Gerade am Anfang eines Blogs scheinen die Besucher dem Autor nicht gerade die Tür einzurennen. Dabei schreibt man die Texte doch aber genau für diese potentiellen Leser. Wenn nun aber keiner auf den Blog stoßen und keine Diskussionen gestartet werden, ist die Arbeit doch völlig umsonst, werden viele Denken. Stets weiter arbeiten Das Geheimnis beim Bloggen ist stets am Ball zu bleiben und weiter an den eigenen Texten zu arbeiten bzw. diese zu optimieren. Je mehr...

1

Geld verdienen mit der Webseite: View, Click, Lead oder Sale?

Mit diesem Artikel möchte ich etwas tiefer in die Materie des Geld Verdienens mit der eigenen Webseite eintauchen. Dabei sollen die gängigsten Formen vorgestellt werden, die Vor- und Nachteile aufgezählt sowie eine kleine Übersicht aufgezeigt werden. Am Ende des Artikels würde ich mich genauso über rege Beteiligung in den Kommentaren zum Thema freuen, vielleicht sogar ein Erfahrungsaustausch anderer Blogger bzw. Webseitenbesitzern. Welche Möglichkeiten gibt es mit der eigenen Webseite Geld zu verdienen? Die am häufigsten verwendeten Möglichkeiten, um Geld mit der eigenen Webseite zu verdienen, sind Partnerprogramme auf Basis von Views, Clicks, Leads und Sales. Was sich hinter den genannten...

24

Den eigenen Blog bekannter machen – Mehr Besucher erzeugen

Der eigene Blog ist erstellt und veröffentlicht. Die ersten Texte stehen schon online, aber irgendwie tut sich nichts an den Besucherzahlen? Dieses Problem hat jeder Blogger am Anfang. Mit heutigem Artikel möchte ich kurz einige Tipps anführen, um mehr Besucher auf die eigene Webseite zu locken. Denn ganz so einfach ist Bloggen nicht! Sonst würde jeder Blogger jeden Tag tausende von Lesern ansprechen. Google und andere Suchmaschinen brauchen etwas Zeit Nicht sofort, wenn der eigene Blog ins Leben gerufen wurde, weiß Google und die anderen Suchmaschinen, dass es diesen Blog gibt. Insofern kann man über die Google Suche eventuell erst...

0

Einnahmebericht Februar 2014

Dieser Artikel wird nicht ganz so lang werden, wie die bisherigen, das muss ich wohl vorab mitteilen. Der Blog ist noch sehr neu und hat sich noch nicht so sehr etabliert in der Scene. Die Werbung von entsprechenden Anbietern ist zwar bereits eingebunden und wird auch erfolgreich geschalten. Dennoch sind die Besucherzahlen noch nicht so hoch, dass sich damit ein großer Gewinn einfahren lassen würde. Der Gewinn diesen Monat beträgt dementsprechend noch 0,00 Euro. Eine Aufteilung des Gewinnes auf die verschiedenen Werbemaßnahmen, die ich hier im Blog eingebunden habe, erspare ich mir dadurch einfach mal und hoffe auf das Verständnis...

Zur Werkzeugleiste springen