Content Recycling im Blog Marketing Mix

Content Recycling im Blog Marketing Mix
Content Recycling im Blog Marketing Mix

Nutzt Du Content Recycling bereits als Strategie in Deinem Blog Marketing Mix? Wenn nicht, solltest Du unbedingt darüber nachdenken es einzusetzen. Beim Bloggen geht es ja nicht nur darum Inhalte zu veröffentlichen. Du willst Deinem Leser Inhalte nahe bringen, die Du als Experte auf einem Gebiet inne hast. Stößt der Leser aber auf eine alte Unterseite aus früherer Zeit, könnte der Content eventuell überholt sein.

Im Zweifel rätst Du dann falsche Sachen, die sich negativ auswirken können. Negativ auf Deinen Leser, aber auch auf Deine Reputation, Deine Glaubwürdigkeit. Darum solltest Du zwingend mit Content Recycling Deine nicht mehr aktuellen Beiträge aktualisieren. Diese Methode gehört in jeden Marketing Mix, nicht nur in den eines Bloggers. Welche Vorteile es gibt und was Du beachten musst, liest Du im nachfolgenden Artikel.

Mit Content Recycling alte Inhalte aufarbeiten

Eingangs habe ich Dir ein negatives Beispiel genannt, warum Du im Blog Marketing Mix unbedingt auf Content Recycling setzen solltest. Hier noch ein Positives: Google bewertet überarbeitete Beiträge als etwas Gutes. Der Leser will möglichst aktuelle Inhalte sehen. Niemand sucht nach Beiträgen von vor 30 Jahren. Dementsprechend listet Google aktuellere Beiträge (meistens) weiter oben. Es sei denn es sind sogenannte Evergreen Inhalte. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass aktuellere Inhalte besser gelistet werden.

Sofern Du Deine Beiträge auf den neusten Stand bringst, solltest Du aber darauf achten, nicht das Datum zu ändern! Viele Autoren und Webseitenbetreiber machen den Fehler das Datum zu überschreiben. Davon kann ich Dir nur dringend abraten. Schreibe stattdessen daneben “aktualisiert am …”. Der Beitrag wurde ja nicht neu erstellt. WordPress macht das übrigens von sich aus. Wer also einen WordPress Blog betreibt, muss sich darüber keine Gedanken machen.

Welche weiteren Vorteile bietet Content Recycling?

Wenn Du Content Recycling konsequent einsetzt, hat das viele Vorteile. Nicht nur für Dich, auch für Deine Leser. Einige dieser Vorteile will ich Dir aufzählen und etwas näher erläutern. Dann kannst Du noch heute im Rahmen Deines Blog Marketing Mix mit Content Recycling beginnen. Es wird sich definitiv lohnen. Neben guten Artikeln erreichst Du nämlich auch eine gute Reputation, die zu vielen neuen Besuchern führen kann.

Content Recycling bringt höhere Qualität

Alte Artikel sind oft zeitlich begrenzt. Klar gibt es Ausnahmen. In der Regel verändern sich Dinge mit den Jahren. Darum könnten ältere Beiträge auf Webseiten nicht mehr aktuell sein. Inhalte die nicht Up to Date sind, können einen schlechten Eindruck hinterlassen. Im heutigen Zeitalter ist Qualität aber wichtig. Insbesondere für Online Inhalte. Wer hier denkt ohne Content Recycling gut aufgestellt zu sein, irrt sich. Der Besucher hinterfragt Informationen. Bietest Du praktische Beispiele und Deine Leser machen schlechte Erfahrungen, werden Sie das teilen oder Deine Seite nicht wieder besuchen. Aber Du möchtest ja das Gegenteil erreichen. Leser sollen Stammleser werden, Dich abbonieren. Ohne Qualität ist das nicht möglich. Daher: Halte Deine Inhalte auf dem Laufenden!

Content Marketing - Content Recycling
Content Marketing – Content Recycling

Bessere Google Rankings im Blog Marketing Mix

Mehr Qualität in Deinen Artikeln bzw. Texten bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen wirst Du erfreute Leser haben, die Deine Inhalte mögen. Gegebenenfalls teilen sie diese in sozialen Medien. Inhalte mit hoher Qualität sind geprägt durch viele Interaktionen und Besucherzahlen. Das geht nicht spurlos an den Suchmaschinen vorbei. Schon lange prüfen Google & Co. die soziale Reichweite und Aufrufzahlen. Die Aufenthaltszeit ist ebenso ein Faktor, der dort mit berücksichtigt wird. Letztlich kannst Du mit Content Recycling also viele Ziele in Deinem Blog Marketing Mix erreichen.

Anzeige:
Einige Empfehlungen für DICH
» JETZT Blog Einnahmen erzielen
Mit Backlinkseller verdienst Du gutes Geld! Es lässt sich einfach einbinden und Du musst nicht viel machen.

Mehr Besucher beim Content Recycling

Was genau passiert beim Content Recycling? Du nimmst Dir einen Beitrag von Deiner Webseite, der älter ist. Lies ihn aufmerksam durch. Sind dort Abschnitte mit Inhalten die nicht mehr aktuell sind? Das können Texte sein, aber auch Bilder. Hat sich zum Beispiel die Oberfläche eines Programmes verändert das Du vorstellst. Überarbeite diese Teile, sodass der Inhalt wieder Up to Date ist. Danach kannst Du den Text sogar erneut in den sozialen Medien oder einen eventuellen Newsletter bereitstellen.

Das erneute veröffentlichen hilft Dir mehr Besucher auf Deinen Beitrag zu lenken. Mehr Besucher im Blog* zu haben kann nie schaden! Außerdem könnte einer Deiner Fans / Follower den Inhalt teilen, was noch mehr Reichweite bedeutet. Du kannst mittels Content Recycling also mehr Besucher ansprechen. Vielleicht verbesserst Du damit zusätzlich Deine Platzierung in den Suchmaschinen, was genauso zu einer Steigerung des Traffics führen kann. Übrigens gibt es für WordPress nützliche Plugins wie Blog2Social*, die automatisch bei Veränderungen den Beitrag in den sozialen Medien posten. Ich nutze diese Feature sehr gern und bin zufrieden über die Zeitersparnis dadurch.

Mein Artikel gefällt Dir? Folge mir den sozialen Medien. Nutze die Buttons oben. Außerdem empfehle ich Dir meine Facebook Gruppe für SEO, WordPress und Marketing. Ich freue mich auf Dich.

Steigerung Deiner Reputation

Content Recycling ist eine starke Möglichkeit, Deine Reputation zu verbessern. Eine hohe Reputation führt gleichzeitig zu Vertrauen bei Deinen Lesern. Auf der anderen Seite kostet Dich Content Recycling jede Menge Zeit. Für kleinere Blogs sicher machbar. Bloggst du schon Jahrzehnte, reden wir hier über hunderte oder tausende Inhalte! Diese stets zu überarbeiten, wirst Du ohne Hilfe nicht stemmen können. Selbst wenn Du Vollzeit arbeitest.

In gewisser Hinsicht solltest Du Dich daher mit anfreunden, dass mal die eine oder andere Information überholt sein wird. Was Du aber tun kannst: Nutze Content Recycling für Deine meistverlinkten Unterseiten. Das hilft Dir zum größten Teil an Reputation zu gewinnen. Priorisiere vor Allem Content, den Du gezielt bewirbst. Dieser soll in der Regel eine bestimmte Wirkung in Deinem Blog Marketing Mix erzielen. Das wird er nur tun, wenn er aktuell ist. Sonst wäre das ausgegebene Geld vergebens investiert.

Keine doppelten Inhalte, alte Löschen

Zwei Alternativen zum Überarbeiten könnten Folgende sein. Lösche alte Beiträge, die nicht gut waren. Oder aber schreibe spezifischer und nicht doppelt zu einem Thema. Das erhöht zwar die Anzahl der Beiträge, aber auch den Aufwand. Weniger kann hier mehr sein. Denn weniger Inhalte lassen sich besser pflegen. Das möchte kein Blogger wirklich hören, das ist mir bewusst. Aber löschen oder weniger schreiben, sind wirklich zwei gute Maßnahmen. Du kannst Besucher auch zu alten Beiträgen gewinnen.

Fazit: Content Recycling als Blog Marketing Mix

Wer seine Inhalte stets überarbeitet und neu aufbereitet, kann viele neue Besucher gewinnen. Vor Allem Stammleser! Der erste Eindruck zählt online genauso wie im richtigen Leben. Findet ein Besucher den Weg auf Deine Webseite und die Inhalte sind unaktuell, wird er wegklicken. Noch schlimmer wäre: Veraltete Tipps führen zu negativen Auswirkungen. Zum Beispiel weil der technische Ablauf sich verändert hat. Oder andere Parameter sind anders. Dann ist der potentielle Stammleser doch enttäuscht, lässt seinen Unmut öffentlich raus. Dann steckst Du in Schwierigkeiten.

Darum versuche mit Content Recycling gezielt Deine älteren Beiträge von Zeit zu Zeit zu aktualisieren. Google wird die Updates auf jeden Fall mitbekommen. Das kann Dir sogar bessere Rankings in den Suchmaschinen bringen. Eine Garantie dafür gibt es selbstverständlich nicht. Ich selbst habe beim Überarbeiten älterer Beiträge immer positive Effekte festgestellt. Viele Experten raten ebenfalls zum Content Recyceln. Darum solltest Du Dir die großartige Chance nicht entgehen lassen. Kommen wir aber auch zur Schattenseite der frischen Inhalte.

Du kannst nicht Alles Recyceln!

Blogs gehören zum Internet dazu, wie das Salz in der Suppe. Im Laufe der Zeit häuft sich die Anzahl der Artikel und Unterseiten die Du geschrieben hast. Das ist völlig normal. Ich habe in manchen Blogs 7 Artikel die Woche geschrieben. Rechne es gern hoch. Das sind in 5 Jahren auf jeden Fall über 2.000 Texte. Keine Chance diese ALLE zu Optimieren. Nehmen wir als Beispiel einen meiner Sportwetten Blogs, den ich im Jahr 2017 begonnen habe. Zunächst habe ich nur 1 bis 2 Mal die Woche geschrieben. Ein Jahr lang dann aber fast täglich. Das Ergebnis sind jetzt 634 Beiträge und 64 Seiten. Ganz ehrlich: Wer den Blog wie ich nebenbei betreibt, kann die Beiträge nicht alle aktualisieren.

Content Recycling - Viel Arbeit bei vielen Beiträgen
Content Recycling – Viel Arbeit bei vielen Beiträgen

Das muss ich aber auch nicht. Meine Strategie die ich verfolgt habe, waren 10 – 20 gute Artikel zu schreiben, auf die ich immer wieder verlinkt habe. Das hat den Vorteil einer guten internen Verlinkung. Dadurch steigt die Aufenthaltszeit im Blog. Andererseits vermarkte ich viele meiner Inhalte in diesen Artikeln, zum Beispiel mit Affiliate Werbung. Das bedeutet, dass ich nur diese besonderen Beiträge stets aktuell halte. Und das ist nun wirklich eine machbare Aufgabe. Mit diesem Plan habe ich Content Recycling gut betrieben und stets gute Ergebnisse bei den Stammlesern und auch den Suchmaschinen festgestellt. Nutzt Du bereits die Option Deine Inhalte von Zeit zu Zeit neu aufzulegen?

Bitte teile diesen Beitrag:

Ronny

Mein Name ist Ronny. Ich bin leidenschaftlicher Blogger seit über 20 Jahren. Kenne mich mit HTML, CSS und PHP sehr gut aus. Blog als Nebenjob habe ich 2014 ins Leben gerufen. Nebenberuflich verdiene ich mit meinen Blogs ein nettes monatliches Einkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...