Werbung für die eigene Webseite schalten

Jeder Blogger würde gerne mit seinen Texten eine Vielzahl von Besuchern ansprechen. Doch in der Realität sieht das Vorhaben nicht ganz so leicht aus. Gerade am Anfang eines Blogs scheinen die Besucher dem Autor nicht gerade die Tür einzurennen. Dabei schreibt man die Texte doch aber genau für diese potentiellen Leser. Wenn nun aber keiner auf den Blog stoßen und keine Diskussionen gestartet werden, ist die Arbeit doch völlig umsonst, werden viele Denken.

Stets weiter arbeiten

Anzeige:
SuperClix - das Partner-Programm-Netzwerk
Das Geheimnis beim Bloggen ist stets am Ball zu bleiben und weiter an den eigenen Texten zu arbeiten bzw. diese zu optimieren. Je mehr Inhalt veröffentlicht wird, desto größer ist auch die Chance, dass Google die Inhalte indexiert und Besucher über Suchmaschinen auf den Blog aufmerksam werden. Aller Anfang ist schwer! Daher muss das Motto hier heißen: Nicht aufgeben und fleißig weiter arbeiten. Früher oder später werden sich dann auch erste Erfolge einstellen.

Überprüfen der eigenen Inhalte und Optimieren der Keywords

Allein das Schreiben von Texten mit Qualität ist zwar grundsätzlich DAS Kriterium für viele Besucher, aber manchmal kann es durchaus Sinn machen, auch diese Texte zu optimieren. Dabei sollte analysiert werden, welche Besucher auf die Webseite kommen, was diese dort suchen und welche ähnlichen Themengebiete dazu genutzt werden könnten, um die Anzahl zu steigern.

Auf einem Blog für Reisen wird wohl kaum ein Besucher nach Fussballergebnissen suchen. Daher ist es extrem wichtig, die Überschriften und Texte gut zu formulieren und mit den entsprechenden Keywords auszustatten. Texte sollten grundsätzlich, gerade wenn diese etwas länger werden, strukturiert werden. Das liebt nicht nur Google, sondern auch der Leser wird es dem Autor danken, weil der Text schnell durchstöbert werden kann nach wichtigen Informationen. Und gerade im heutigen Zeitalter, in dem Niemand mehr Zeit hat, ist das etwas worauf die Besucher wert legen. Wer möchte schön seitenlange Romane durchlesen, um dann festzustellen, dass der Text nicht das ist, wonach gesucht wurde.

Werbung schalten kann durchaus effektiv sein

Meiner Meinung nach, kann es durchaus effektiv sein Werbung für die eigene Webseite zu schalten. So kann man neue Besucher generieren und dadurch eventuell Stammleser generieren. In der Regel ist das Budget eines Bloggers nicht gerade sehr groß, aber für 30 Euro im Monat Werbung zu schalten und dafür einige Stammleser gewinnen, kann durchaus als positiv angesehen werden.

Wobei ich nicht behaupten möchte, dass sich für jedes Thema und jeden Blog Werbung lohnt. Es gibt sicherlich auch Projekte, bei denen macht das nur wenig Sinn. Aber grundsätzlich ist die Werbung eine Plattform, um potentielle neue Stammleser zu gewinnen, die zufrieden sind mit dem Blog und diesen weiterempfehlen. So kann man schnell eine gewünschte Zielgruppe aufbauen. Wer sogar Dienstleistungen oder Produkte verkauft, wird davon noch mehr profitieren.

Vorsicht vor falscher Werbung

Werbung zu schalten, unterschätzen viele Webseitenbetreiber vom Aufwand und dem nötigen Know-How. Mit Google AdWords kann man auch hunderte von Euros im Monat aus dem Fenster werfen, ohne einen spürbaren Erfolg zu erhalten. Es ist daher immens wichtig seine Zielgruppe zu kennen und das Verhalten dieser. Nur so kann man wissen, auf welche Art und Weise die Anzeigentexte formuliert werden sollten.

Hat man ein wenig Ahnung und Erfahrung gesammelt, ist man aber nicht „arbeitslos“. Nein im Gegenteil, geschaltete Werbung ist ein Kostenpunkt und sollte stets überprüft werden. Ist die Werbung in der Form noch effektiv? Hat die Konkurrenz mich im Gebot überboten und meine Werbeplatzierung hat sich negativ entwickelt? Solche Dinge müssen in gewissen Zeitabständen nachkontrolliert werden und gegebenenfalls muss die Werbung verändert werden.

Nicht nur den Content, sondern auch das Layout optimieren

Neben dem Content, muss in manchen Fällen auch das Layout der Webseite optimiert werden. Wer Geld im Internet verdienen will, muss auch Fleiß an den Tag legen. Auch im Internet ist nichts umsonst. Wer glaubt er kann eben mal einen Blog aufsetzen und etwas schreiben und verdient dann innerhalb weniger Wochen damit einen Lebensunterhalt täuscht sich! Bloggen ist ein zeitaufwendiges Hobby, dass oft den Nebeneffekt eines Nebenverdienstes mit sich bringt. Das sollten man sich immer wieder vor Augen führen.

Habt Ihr Erfahrung gemacht mit Werbung?

Ich würde mich freuen, in den Kommentaren über das Werbung schalten diskutieren zu können. Habt Ihr schon Werbung für euren Blog geschalten oder schaltet regelmäßig Werbung? Welche Erfahrungen konntet Ihr sammeln? Teilt diese mit mir und den Lesern hier im Blog. Ich würde mich darüber sehr freuen.

Ronny

Mein Name ist Ronny Schneider und ich betreibe seit über 5 Jahren diverse Blogs und habe dort nicht nur das Schreiben der Texte übernommen, sondern auch die SEO Optimierung sowie die Marketing-Maßnahmen durchgeführt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...