Was bedeutet Qualität im Content Marketing?

Qualität im Content Marketing
Qualität im Content Marketing

Du wirst es nicht mehr hören können: Qualität ist im Content Marketing das Wichtigste. Hochwertige Inhalte sind das A und O.

Das Motto “Content ist King” wurde/wird auf vielen Ebenen in den letzten Jahren verbreitet. Nicht nur von Experten in dieser Branche.

Ich selbst weise in meinen Artikeln immer wieder darauf hin, dass Du ohne qualitätsreichen Inhalt keine Chance haben wirst. Zumindest nicht beim Suchmaschinen-Marketing.

Wer über das nötige Kleingeld verfügt kann Erfolg allerdings anders herbeiführen. Das steht jedoch auf einem anderen Blatt und soll uns heute nicht weiter tangieren.

In diesem Artikel will ich den Begriff Qualität im Rahmen des Content Marketings detaillierter betrachten.

Was genau ist Qualität und wie kannst Du diese schaffen bzw. für Dich einsetzen? Dabei will ich einige Praxisbeispiele aufführen, nicht nur eigene.

Content Marketing als Erfolgs-Strategie?

Was ist eigentlich Content Marketing? Salopp übersetzt geht es ums Marketing Deiner Inhalte (Content = Inhalt).

Das ist natürlich im Online Marketing etwas wenig für eine Begriffserläuterung. Zumindest wird das ein Teil der Leser so sehen.

Wikipedia beschreibt Content Marketing wie folgt:

Content-Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten. Die strategische Planung der Inhalts-Erstellung bezeichnet man als Content-Strategie. Die Verantwortung dafür liegt oft im Marketing, bei größeren Unternehmungen unter der Leitung eines Chief Content Officers.

Wikipedia zum Begriff

Wirklich gut erklärt die große Enzyklopädie den Begriff in den ersten Sätzen nicht. Klar verstehst Du im Groben worum es geht. Aber gerade Laien wird das Alles zu formal sein, zu praxisfern.

Anzeige:
Einige Empfehlungen für DICH
» Einnahmen durch Linkvermietung
Verdiene jeden Monat Geld durch Vermieten von Links. Meine Blogs generieren mit Backlinkseller stabile, regelmäßige Einnahmen.

Der Begriff verständlich erklärt

Wenn ich selbst versuchen müsste den Begriff zu erläutern, würde das wohl in etwa so aussehen:

Content Marketing bezeichnet einen ganzheitlichen Prozess, in welchem Inhalte für eine bestimmte Zielgruppe mit dem Ziel der Bekanntmachung und Monetarisierung erstellt werden sollen.

Der Prozess umfasst nicht nur das Erstellen von Inhalten (wie Texten, Bildern, Videos, Audios), sondern auch gängige Vorgehensweisen, um möglichst viele Menschen darauf aufmerksam zu machen.

Dies natürlich in der Regel (nicht immer) vor dem Hintergrund, die Menschen zu einer bestimmten Handlung zu bewegen, mit welcher sich Geld verdienen lässt.

Ich habe hier gezielt “in der Regel” geschrieben. Denn nicht jeder Content ist auf Handlungen Dritter angewiesen, um Einnahmen zu generieren.

Affiliate Marketing zum Beispiel zielt darauf ab, dass etwas angeklickt und bei einem Dritten gekauft wird. Du erhältst dann eine Provision.

Auf der anderen Seite gibt es Vergütungsmodelle, bei denen die Handlungen keine Rolle spielen. Zum Beispiel bezahlte Artikel.

Qualität hat viele Gesichter

Genug zum Content Marketing Geplänkel. Kommen wir zum eigentlichen Thema des Artikels zurück.

Was ist also Qualität? Wie erstelltst Du hochwertige Inhalte, die viele Besucher anlocken?

Das ist eine Frage, die pauschal gar nicht beantwortet werden kann. Zumindest ist das meine Meinung.

Aber warum?

Nun, Qualität ist sehr subjektiv. Wenn Du 10 Menschen zu einem Artikel befragst, wirst Du höchstwahrscheinlich verschiedene Meinungen über die Qualität des Textes erhalten.

Denn Qualität liegt im Auge des Betrachters! Jeder Deiner Leser wird seinen Fokus auf andere Dinge legen.

Das ist auch der Grund warum Du es niemals Jedem recht machen wirst.

Musst Du auch nicht! Finde Deinen eigenen Stil, mit welchem Du Dich wohl fühlst.

Die Menschen, denen Dein Stil gefällt, werden Dir folgen. Wem er nicht gefällt, sucht sich etwas Anderes.

Mein Artikel gefällt Dir? Folge mir den sozialen Medien. Nutze die Buttons oben. Außerdem empfehle ich Dir meine Facebook Gruppe für SEO, WordPress und Marketing. Ich freue mich auf Dich.

Aktuelle News schreiben

Eine Möglichkeit von Qualität ist in meinen Augen die Aktualität. Wenn Du zum Beispiel News anbietest, ist es wichtig der oder die Erste zu sein.

Das kann Dir viel Traffic bescheren. Google News kann Dir dabei sehr helfen. Was uns wieder ein wenig zur Suchmaschinenoptimierung bringt.

Natürlich sollten die Nachrichten echt sein und mit Quellen nachweisbar.

Wobei ich an dieser Stelle sagen muss, dass sich ein Blog als News-Seite eher nicht eignet. Dafür gibt es bessere Optionen.

Umfangreiche Artikel

Umfangreiche Artikel – auch holistisch genannt – haben sich in den letzten Jahren als qualitativ hochwertig herausgestellt.

In der Regel enthalten solche viele Informationen über ein bestimmtes Thema. Dieses wird aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

Das kann sich für Dich positiv und negativ auswirken.

Auf der einen Seite werden Texte mit mindestens 1.600 Wörtern eher auf Seite 1 gerankt (Im Vergleich zu kürzerem Content). Auch wenn zum Beispiel in diesem Artikel zu 500 bis 1.000 Wörtern geraten wird.

Das haben diverse Studien herausgefunden. Google bewertet lange Texte somit als Indikator für Qualität. Willst Du mehr zur Artikel Länge wissen?

Schau Dir meine Blogparade zur Artikel Länge an. Dort habe ich bereits viele Informationen veröffentlicht.

Auf der anderen Seite können sich zu lange Texte negativ auf einige Besucher auswirken. Es besteht die Gefahr “um den heißen Brei” zu reden.

Zumal einige Menschen es lieber kurz und knackig mögen. Dem kannst Du mit einem Fazit entgegenwirken.

Auch ein Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken könnte die Qualität der längeren Artikel nochmal verbessern.

Alternativ könntest Du für Menschen die es kurz und knackig mögen ein Video mit den Keyfacts anbieten.

Listen & Checklisten

Du kennst das sicher selbst. Manchmal sucht man einfach eine Liste mit Dingen. Zum Beispiel eine Checkliste für den Urlaub, was eingepackt werden soll.

Solche Auflistungen eignen sich in einem Blog gut. Aber auf anderen Webseiten mindestens genauso.

Wer umfangreiche Listen anbietet, kann mit wenigen Punkten vielleicht mehr Qualität anbieten, als Jemand der in 6.000 Wörtern all das beschreibt.

Eigene Erfahrungen & Praxisbeispiele

Menschen lesen Blogs nicht immer rein wegen den Texten und Formulierungen. Oft sind es die Erfahrungen Anderer die einen Blog lesenswert machen.

Daher eignen sich Praxisbeispiele in Artikeln hervorragend, um Qualität im Content Marketing zu schaffen.

Ich selbst versuche hier auf Blog als Nebenjob meine eigenen Empfindungen und Erfahrungen einfließen zu lassen.

Das mag nicht immer schulbuchmäßig sein, aber es führt zu viel Glaubwürdigkeit und Authentizität. Beides Werte, die heute immer wichtiger werden.

Newsletter Anmeldung Blog als Nebenjob

Hol Dir jetzt meinen Newsletter!

Gefällt Dir was Du gelesen hast? Du willst keine neuen Inhalte verpassen? Egal ob Bloggen, SEO, Marketing oder Geld verdienen im Internet.

Kostenlos! Maximal 1 – 2 E-Mails pro Woche. Abmeldung jeder Zeit möglich.

DU erhältst außerdem meine Anleitung zur Google Search Console, eine Checkliste für gute Artikel und eine Liste der WordPress Plugins, die Du wirklich brauchst!

Exklusive Inhalte anbieten

Wenn Du es schaffst, etwas einmaliges anzubieten, hast Du nicht nur viel Qualität geschaffen. Du hast Dir damit eine gute Position auf dem wettbewerbsreichen Markt gesichert.

Menschen wollen – im Internet wie im realen Leben – immer die tollsten Produkte. Wer also die Nummer 1 auf seinem Gebiet ist, polarisiert.

Mit exklusiven Inhalten, kannst Du Dich nochmal von der Konkurrenz abheben. Teilweise ist es sogar möglich dafür Geld zu verlangen.

Wieviel hängt stark vom Produkt, dem Nutzen und der Nachfrage ab. Aber sagen wir zum Beispiel Du hast eine Formel entwickelt mit deren Hilfe Deine Besucher viel Zeit sparen.

Du bietest ein Formular an, wo binnen Minuten ein Ergebnis präsentiert wird. Diese Berechnung gibt es nur auf Deiner Webseite.

Dafür sind Menschen bereit zu zahlen. Je mehr Zeit-Ersparnis, desto mehr Geld.

Fazit: Was ist Qualität wirklich?

Wie Du siehst ist Qualität nicht so einfach zu beschreiben. Sie kann im Content Marketing viele Gestalten annehmen.

Und das ist auch gut so für uns Blogger. Denn wir können mit unterschiedlichsten Inhalten Menschen im Internet begeistern.

Sei es durch Aktualität, mit umfangreichen Texten, Listen oder besonderen (exklusiven) Inhalten. Egal ob kostenlos oder kostenpflichtig.

Zumal Qualität immer ein wenig subjektiv ist. Leser haben unterschiedliche Einstellungen und Absichten.

Du wirst es niemals jedem Deiner Besucher zu 100% Recht machen können.

Aus diesem Grund kann ich nur empfehlen, Deine Artikel in DEINEM Stil zu schreiben. Bleib Dir dabei unbedingt treu.

Schau über den Tellerrand hinaus und probiere auch mal Neues aus. Der Mix macht es letztlich.

Wobei es sehr stark davon abhängt welche Zielgruppe Du ansprechen möchtest. Ist die Reichweite dort breit gefächert, machen unterschiedliche Qualitätsarten durchaus Sinn.

Somit kannst Du viele Bedürfnisse abdecken und erzielst ggfs. mehr gute Platzierungen in den Suchmaschinen. Auf der anderen Seite besteht die Gefahr zu viel zu wollen.

Ich selbst fahre gut mit den holistischen Artikeln, die bis hin zu 3.000 Wörtern reichen.

Dort fühle ich mich wohl und Google scheinen meine Texte ebenfalls zu gefallen. Wie auch den Lesern.

Wie versuchst Du Qualität im Content Marketing zu erschaffen? Schreib mir doch gern einen Kommentar dazu.

Bitte teile diesen Beitrag:

Ronny

Mein Name ist Ronny. Ich bin leidenschaftlicher Blogger seit über 20 Jahren. Kenne mich mit HTML, CSS und PHP sehr gut aus. Blog als Nebenjob habe ich 2014 ins Leben gerufen. Nebenberuflich verdiene ich mit meinen Blogs ein nettes monatliches Einkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...