Mehr Facebook Fans – kostenlose Tipps & Tricks

Mehr Facebook Fans - kostenlose Tipps & Tricks
Mehr Facebook Fans – kostenlose Tipps & Tricks

Es ist schwieriger geworden kostenlos mehr Facebook Fans zu akquirieren. Aufgrund Änderungen des News Feeds hat die organischen Reichweite abgenommen. Das hat schwerwiegende Auswirkungen darauf, wieviele Leser Du über das soziale Netzwerk erreichen kannst.

Meine eigene Facebook Seite habe ich im Jahr 2019 wegen einer Auszeit nicht groß vorangetrieben. Dort habe ich aktuell nur knapp über 200 Fans. Dennoch bemerke ich den deutlichen Rückgang bei den Ansichten der Posts.

In diesem Artikel will ich Dir zeigen, wie Du dem Trend entgegen wirkst. Dabei gehe ich unter Anderem intensiver auf Facebook Gruppen und die kostenlosen Möglichkeiten ein, um Facebook Fans zu gewinnen.

Mit vielen Beiträgen kostenlos zu mehr Facebook Fans?

Ein großer Irrglaube ist, dass Du mit reinem Veröffentlichen mehr Facebook Fans gewinnst. Das wäre schön, entspricht aber leider nicht der Realität.

Im Jahr 2019 waren es noch etwa 10% der Fans, welche Deinen Beitrag zu Gesicht bekommen haben. Das sind auf 100 Fans also 10 Personen.

Ab dem Jahr 2020 sind es deutlich weniger geworden. Da waren es dann nur noch ca. 3%. Zumindest sind das meine Erfahrungen.

Meine Fanseite auf Facebook zu Blog als Nebenjob hat etwas mehr als 200 Fans. (Weil ich Facebook aber auch nie richtig aktiv genutzt habe!) Einen neuen Beitrag sehen davon nur 8-10 Personen. Je nachdem wann und wie ich den Beitrag erstelle.

Das sind übrigens auch die Erfahrungen von anderen Fanseiten die ich betreibe. Es ist nicht mehr so leicht Fans zu akquirieren. Du musst deutlich kreativer werden.

Anzeige:
Einige Empfehlungen für DICH
» Social Media Plugin
Blog2Social spart mir sehr viel Zeit auf meinen Blogs. Mit diesem WordPress Plugin kannst Du Deine Beiträge im Voraus planen. Diese werden dann veröffentlicht, auch wenn Du nicht online bist!

Welche Optionen Du stattdessen hast!

Links zu Deiner Facebook Fanseite

Die erste Aufgabe wenn Du eine Webseite betreibst: Zeige Deinen Besuchern Deine sozialen Profile. Deine Fans suchen nicht gezielt in den Netzwerken danach. Darum ist es wichtig die Besucher dorthin zu leiten.

In Zeiten von fertigen CMS Systemen wird das oft von Haus aus angeboten. WordPress bietet Dir viele Plugins / Erweiterungen, um Buttons für Facebook & Co. einzubinden. Nutze diese Möglichkeit um die Besucher zu binden.

Aber bedenke dabei unbedingt, dass Du Buttons nur mit Einwilligung zur Datenverarbeitung einblenden darfst. Es sei denn Du nutzt Plugins, die keine Daten von Facebook vorladen, zum Beispiel Shariff Wrapper.

Mehr Facebook Fans über Freunde

Im Prinzip hat jeder viele Freunde auf Facebook. Dazu zählen meistens echte Freunde, der Partner oder aber Verwandte. Die Kumpels vom Fussballverein, Arbeitskollegen etc.

Wenn Du mehr Facebook Fans möchtest, solltest Du diese Menschen nutzen. Insbesondere am Anfang und wenn Du kein Geld ausgeben willst.

Meiner Erfahrung nach werden Beiträge, die geliked werden, häufiger betrachtet. Noch besser sind natürlich geteilte Beiträge, welche deutlich mehr Aufmerksamkeit erzielen.

Das liegt zum einen daran, dass Facebook erkennt, dass es guter Content ist. Guter Content hat mehr Relevanz. Er wird daher im News Feed häufiger ausgespielt.

Zum anderen sehen die Freunde der likenden Person den Beitrag. Wenn also Jemand den Inhalt gut findet, interessiert es oft auch dessen Freunde.

Die negative Seite des Teilens mit Freunden

Natürlich hast Du mit Deinen Freunden einen Anfang. Inhalte regelmäßig zu teilen oder Freunde auffordern Facebook Fans Deiner Seite zu werden, kann sich aber genauso gut negativ auswirken.

Facebook ist ein soziales Netzwerk. Jeder kann Einstellungen vornehmen, wie und ob Beiträge angezeigt werden. Nervst Du, blendet ein Freund Deine Posts unter Umständen aus. Dann sieht er Deine anderen Beiträge auch nicht mehr.

Darum solltest Du Dir genau überlegen, wann und was Du teilst. Und wen Du fragst Fan Deiner Facebook Seite zu werden. Dazu gibt es definitiv verschiedene Meinungen.

Ich selbst versuche meinen Freundeskreis weitestgehend außen vor zu lassen. Wobei es hier ebenfalls auf das Themengebiet ankommt.

Wenn Dir bewusst ist: Die meisten Deiner Freunde mögen Eishockey nicht. Warum also Inhalte zur NHL teilen?

Facebook Gruppen der neue Trend
Facebook Gruppen der neue Trend

Mehr Facebook Fans durch Gruppen

Vielleicht ist es Dir bereits aufgefallen. Facebook macht sehr viel Werbung für die Gruppen. Das Motto lautet: Es gibt für jeden die richtige Gruppe.

Wenn Du mehr Facebook Fans bekommen willst, solltest Du Dich mit den Gruppen intensiv beschäftigen. Ich betreue im Rahmen anderer Blogs mehrere Gruppen.

Mit denen kannst Du deutlich mehr Personen ansprechen. Der News Feed berücksichtigt Gruppen vor den Facebook Fanseiten. Du erreichst Deine Fans also besser.

Mein Artikel gefällt Dir? Folge mir den sozialen Medien. Nutze die Buttons oben. Außerdem empfehle ich Dir meine Facebook Gruppe für SEO, WordPress und Marketing. Ich freue mich auf Dich.

Aktiv in anderen Gruppen sein

Die erste Option mehr Facebook Fans anzusprechen: Sei aktiv in Gruppen. Zeige Dich, steche mit dem nötigen Fachwissen hervor. Versuche Probleme anderer Gruppenmitglieder zu lösen.

Das kannst Du mittlerweile mit Deiner Facebook Seite als Mitglied von Gruppen bewerkstelligen. Du musst nicht als Privatperson tätig werden. Zumindest solange die jeweilige Gruppe Seiten nicht ausgeschlossen hat.

Dabei solltest Du jedoch auf keinen Fall mit Spam auffallen. Poste nicht blind Deine Links in den Gruppen. Oft reichen Kommentare. Deine Seite hat ein Profil, welches angeklickt wird. Dort sollte Dein Link erscheinen. Alternativ suchen die Menschen nach Dir bei Google.

Dann wären da noch die Gruppenregeln. Lies sie Dir durch. Schau was erlaubt ist und was nicht. Wer gegen Regeln verstößt, könnte schnell ausgeschlossen werden. Das würde Deinem Ziel von mehr Facebook Fans entgegenwirken.

Selbst eine Gruppe erstellen

Die zweite Möglichkeit besteht in dem Erstellen einer eigenen Facebook Gruppe. Dort kannst Du selbst Regeln festlegen. Du hast zudem die Möglichkeit eine eigene Community aufzubauen.

Viele Blogger unterschätzen das Potential von Gruppen zum Aufbau von mehr Facebook Fans. Auf der anderen Seite allerdings auch die viele Arbeit, hinter den Kulissen.

Eine Gruppe will geleitet werden. Es geht nicht nur um neue Inhalte. Beiträge müssen moderiert werden. Antrittsanfragen steigen mit Gruppengröße exponentiell.

Leider häufen sich dann Anfragen von Fake Accounts. Spammer kommen hinzu. Aber gleichzeitig solltest Du die Gruppe in Deiner Zielgruppe bewerben.

Im Gegensatz zu einer Facebook Seite erreichst Du deutlich mehr Facebook Fans mit Deinen Beiträgen. Du steigerst also die organische Reichweite erheblich.

Einer meiner Sportwetten Blogs hat eine Gruppe mit 200 Mitgliedern. Beiträge dort werden im Schnitt von 50-80 Personen betrachtet. Das sind 25-40%, also das 10fache gegenüber einer Facebook Seite. Als Beispiel habe ich einen Post aus dieser Gruppe mit einem Bild und einem Link genommen. Diesen haben 70 Personen gesehen!

Facebook Gruppe - Reichweite Erfahrung
Facebook Gruppe – Reichweite Erfahrung

Verknüpfe Deine Gruppe mit Deiner Facebook Seite!

Deine Facebook Gruppe mit Deiner Facebook Seite zu verknüpfen hat viele Vorteile. Zum einen machst Du die Gruppe bekannter im Profil Deiner Seite. Die Gruppe erhält einen eigenen Reiter.

Außerdem wird Deine Seite gleichzeitig Mitglied in der Gruppe, als Admin. Das macht innerhalb der Gruppe auf Deine Facebook Seite aufmerksam. Du könntest Beiträge nun also auch über die Seite publizieren.

Übrigens kannst Du mehrere Gruppen mit einer Seite verknüpfen. Und es ist zudem möglich die Gruppen untereinander zu verknüpfen. Somit hast Du die Möglichkeit zu weiteren themenrelevanten Gruppen weiterzuleiten.

Das ist mitunter sehr nützlich um mehrere Keywords separat zu bedienen. Oder um auf fremde Facebook Gruppen zu verweisen. Viele Communitys arbeiten in diesem Rahmen zusammen und gehen eine Partnerschaft ein.

Facebook - soziale Netzwerke
Facebook – soziale Netzwerke

Beteilige Dich auf anderen Seiten

Kurze Überlegung zu anderen Seiten auf Facebook. Warum solltest Du dort Kommentare verfassen? Helfen diese wirklich um mehr Fans zu gewinnen?

Die Antwort lautet: Ja! Aber Du solltest die Seiten gezielt auswählen. Dein Blog richtet sich an Hobby Köche, dann wäre der Kicker wohl die falsche Fanseite.

Die potentiellen Seiten sollten selbst viele Fans haben. Ich denke mindestens 2.000 ist ein guter Richtwert. Bedenke in diesem Zusammenhang, dass Beiträge anderer Fanseiten ebenfalls nur zu 3% angezeigt werden. Das sind nur 3 Personen auf 100 Fans (auf 2.000 Fans also etwa 60 Personen). Und nicht alle von denen werden Deinen Kommentar sehen.

Zudem sollte die Fanseite aktiv sein. Ein Beitrag pro Jahr hilft Dir kaum weiter. Außerdem sollte die Fanseite thematisch zu Deinen Inhalten passen. Ansonsten vergeudest Du Deine wertvolle Zeit.

Schreibe zu den potentiellen Beiträgen hochwertige Kommentare. Damit kommst Du mit Gleichgesinnten ins Gespräch. Du machst auf Dich aufmerksam. Die Fans der Seite schauen ggfs. in Dein Profil. Wenn Du als Seite kommentierst, finden die Menschen dort zu Deinen Inhalten.

Perfekt! Entweder die Menschen liken Dich oder werden zumindest auf Deinen Content aufmerksam. Dort kannst Du die Menschen super mit einem Newsletter abholen und später erneut erreichen. Du hast in zweierlei Hinsicht gewonnen.

Mehr Facebook Fans durch aktuelle Themen, die viel Aufmerksamkeit haben

Themen die heiß diskutiert werden, ziehen in der Regel mehr Interaktionen nach sich. Wenn Du also ein solches Thema findest und nutzt, kannst Du jede Menge Menschen auf Dein Profil locken.

Dabei solltest Du Dich aber schon im Rahmen Deines Themenbereiches bewegen. Wenn Du zu oft solche Ausflüge machst, riskierst Du ältere Fans zu verlieren.

Ein paar Beispiele. Du betreibst einen Blog für Computerspiele. Dann sind Events wie die Games Convention ein richtiger Magnet.

Ähnliche Events gibt es in allen anderen Bereichen auch. Bloggst Du über Hygiene, lassen sich große Krankheitsvorfälle gut einbinden, wie das Corona Virus.

Werbung schalten für Deine Facebook Seite / Gruppe

Der schnellste Weg mehr Menschen zu erreichen wird immer Werbung sein. Der Haken an der Werbung ist jedoch die Interaktionsrate.

Viele Facebook Fans sind toll. Sie erhöhen Deine mögliche Reichweite. Leider haben schon viele bekannte Personen negative Erfahrungen mit dem Kaufen von Fans gesammelt.

Neil Patel zum Beispiel rät sogar davon ab. Der Nachteil des Kaufes sind die wenigen Interaktionen. Du könntest Fake Accounts ins Boot holen, oder Personen die Werbung für sich selbst machen wollen.

Natürlich generierte Facebook Fans bringen Dir einfach mehr Qualität. Konzentriere Dich daher auf das was Du kannst. Der Rest wird irgendwann von Allein kommen.

Poste wenn Deine Zielgruppe online ist

Oft wird der Zeitpunkt eines Facebook Postings vernachlässigt. Salopp gesagt, was nützt es Dir etwas zu veröffentlichen, wenn Niemand online ist. Das wäre verschenkte Mühe.

Du solltest versuchen Deine Beiträge zu veröffentlichen, wenn die Zielgruppe aktiv ist. Das erhöht Deine Chancen auf Gehör deutlich. Es gibt viele Studien, in denen nach dem optimalen Zeitpunkt für Postings gesucht wurde.

Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht. Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht pauschal geliefert. Du musst Dein Publikum kennen.

Probiere etwas mit den Zeiten. Versuche differenzierte Zeitpunkte und analysiere die Statistiken über Facebook Insights. Aber Du kannst als Anhaltspunkt sicher mit der Uhrzeit von Hootsuite starten, die 12-15 Uhr als beste Zeit für Facebook herausgefiltert haben.

Du bist selbst nicht online zum perfekten Zeitpunkt? Kein Problem! Blog2Social* veröffentlicht Deine Inhalte haargenau dann, wann Du es willst. Zumindest wenn Du WordPress – wie ich – nutzt. (An dieser Stelle will ich Dir noch mein großes WordPress Tutorial ans Herz legen!)

Dieses Plugin hat mir Stunden an Arbeit abgenommen. Wirklich sehr empfehlenswert. Die Premium Version kostet allerdings 99 Euro pro Jahr. Meiner Meinung nach ist Blog2Social jeden Cent wert.

Mehr Facebook Fans mit anderen Netzwerken erzeugen

An diese kostenlose Möglichkeit denken nicht Alle. Du kannst auf Dein Facebook Profil in anderen sozialen Netzwerken hinweisen.

Gib dem Leser die Chance selbst zu entscheiden, ob er Dir vielleicht lieber auf Facebook als Twitter folgen will. Gegebenenfalls sogar auf beiden Netzwerken.

Zumindest erreichst Du mehr Aufmerksamkeit über das sogenannte Crossposting. Das kann sich zudem positiv auf die Auffindbarkeit über Google auswirken. Denn auch Inhalte aus den sozialen Netzwerken werden bei den Suchmaschinen indexiert.

Mehr Facebook Fans, aber viel Arbeit

Mit all diesen Tipps und Tricks lassen sich sehr gut mehr Facebook Fans gewinnen. Das Problem, welches sich vielen Webseitenbetreibern stellt, ist jedoch die fehlende Zeit.

Aktiv auf Facebook zu sein, Kommentare zu schreiben und sich in Gruppen einzubringen, kostet enorm viel Zeit. Wer hier einem Nebenjob nachgeht, hat diese Zeit nicht immer.

Blogger haben in der Regel mehrere soziale Profile. Auf denen heißt es ebenfalls aktiv zu sein. Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und noch weitere.

Ich kann Dich aber beruhigen. Wenn Deine Facebook Gruppe eine gewisse Größe erreicht hat, musst Du dort nicht mehr viel Zeit investieren.

Die Gruppendynamik steigert Inhalte und den Mehrwert allein. Dann werden mehr Menschen auf die Gruppe aufmerksam. Du selbst kannst das Bewerben der Gruppe reduzieren. Womit Du viel Zeit sparst, die Du in andere Aufgaben umverteilst. Bis es soweit ist, bist Du allerdings als Admin gefragt. Bring Themen in die Gruppe, starte Umfragen und lerne Deine Community kennen!

Fazit

Wir alle wünschen uns mehr Facebook Fans, Follower und Interaktionen auf den sozialen Profilen. Mehr Kommentare, Likes und geteilte Inhalte führen zwangsläufig zu einer größeren Reichweite.

In diesem Artikel habe ich versucht, Dir zu vermitteln über welche Kanäle Du kostenlos mehr Fans generieren kannst. Dabei sollte jedoch deutlich geworden sein, dass unweigerlich viel Arbeit notwendig ist.

Dir wird Nichts geschenkt im Internet. Gute Inhalte allein machen den Unterschied. Bedürfen aber dennoch weiterer Maßnahmen, um Erfolg zu schaffen.

Durch eigene Aktivität auf Facebook kannst Du kostenlos auf Dein Profil aufmerksam machen. Die meisten Facebook Anwender schauen sich die Person hinter dem Profil an. Du kannst also mehr Facebook Fans etablieren.

Wenn Du dazu noch eine Gruppe aufbaust, hast Du die fehlende organische Reichweite zumindest zum Teil ausgeglichen. Der richtige Zeitpunkt und ab und an ein Crossposting sind das I-Tüpfelchen. Mit der Zeit fängst Du an, Deine Stammleser und potentielle Besucher besser zu verstehen. Dann beginnt der weite Weg zu vielen Fans.

Bitte teile diesen Beitrag:

Ronny

Mein Name ist Ronny. Ich bin leidenschaftlicher Blogger seit über 20 Jahren. Kenne mich mit HTML, CSS und PHP sehr gut aus. Blog als Nebenjob habe ich 2014 ins Leben gerufen. Nebenberuflich verdiene ich mit meinen Blogs ein nettes monatliches Einkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...