Wie wirst Du Blogger? Tipps für angehende Blogs

Wie wirst Du Blogger und was bedeutet das
Wie wirst Du Blogger und was bedeutet das

Wie wirst Du Blogger? Eine spannende und zugleich sehr komplexe Frage. Deren Antwort ich Dir hier versuchen will zu erläutern. Denn einen Blog zu betreiben scheint aktuell angesagter denn je.

Dabei werden Blogs seit Jahrzehnten tot gesagt und müde belächelt. Obwohl sie mittlerweile einen großen Teil im Marketing vieler Firmen einnehmen. Firmen die ihre Produkte mittels Blogs bewerben.

Blogger zu sein ist mehr als nur eine Webseite zu erstellen. Wer erfolgreich Bloggen will braucht viel Geduld. Dabei spielt die Kontinuität fast die wichtigste Rolle, um langfristig in den Köpfen der Menschen zu bleiben.

Heute zeige ich Dir, auf welche Dinge Du achten musst, wenn Du ein anerkannter Blogger werden möchtest. Ein Blogger der beliebt ist, eine Community um sich versammelt und Firmen auf sich aufmerksam macht.

Blogger werden ist leicht, aber komplex

Im Grunde kann heute Jeder eine Internetseite erstellen. Die technischen Voraussetzungen sind nicht sonderlich hoch. Du brauchst teilweise nicht mal Programmierkenntnisse. Dank Content Management Systemen wie WordPress.

Wie Du einen Blog mit WordPress erstellen kannst, zeige ich Dir zum Beispiel in meiner Schritt für Schritt Anleitung. Aber damit bist Du nur in der Lage auf Deinem Blog Inhalte zu veröffentlichen. Das macht perse noch keinen guten Blogger aus Dir.

Dazu gehört noch so viel mehr. Ansonsten würde wohl jeder Blogger werden, mit seinen Inhalten tausende Menschen begeistern und damit Geld verdienen. Die Realität sieht jedoch anders aus. Viele Blogs werden genauso schnell wieder gelöscht, wie sie ins Leben gerufen wurden.

Meine Empfehlung für Dich:
Anzeige

» Organisiere Deine Social Media Posts und spare Zeit!

Blog2Social erlaubt es Dir sämtliche sozialen Profile im Voraus zu planen, direkt aus dem Backend von WordPress heraus. Ein sehr tolles Plugin!


» Mehr Besucher mit TOP Google Platzierungen

SEO Tools kosten in der Regel etwas Geld. Sie helfen Dir jedoch deutliche Erfolge bei den Suchmaschinen zu erreichen!

Wie wirst Du Blogger?

Ein Thema das Dich begeistert

Wenn Du wirklich Blogger werden willst, brauchst Du ein Thema mit dem Du Dich gut auskennst. Für das Du eine Leidenschaft hast oder entwickeln könntest. Um es später aus den verschiedensten Winkeln betrachten und analysieren zu können.

Es sollte nicht zu Allgemein und nicht zu speziell sein. Zu speziell schränkt Dich im Content Ideen finden sehr ein. Zu allgemein macht es zu einem „Allerweltsblog“, bei dem Du schwer Stammleser gewinnst.

Blogname & Software

Danach brauchst Du einen passenden Namen für Deinen Blog. Mit „Stefans Blog“ kann wohl kaum ein Besucher etwas anfangen. Bereits hier erwartet Dich auf Deinem Weg zum angehenden Blog die erste wichtige Aufgabe.

Der Name muss aussagekräftig sein, zugleich weitestgehend abdecken worüber Du schreibst. Deiner Kreativität sind hier kaum Grenzen gegeben. Beachte allerdings das Urheberrecht. Es ist nicht erlaubt fremde Marken zu verwenden.

Die Software spielt ebenfalls eine Rolle für die Umsetzung. Wie Du Blogger wirst ist zwar nicht davon abhängig, welches CMS Du nutzt. Dennoch spielt die Webseite eine große Rolle und sollte daher ziemlich flexibel sein.

Die meisten Blogger nutzen dafür WordPress. Das ist legitim, aber bitte lade Dir die Software runter und besorg Dir Webspace beim Hoster mit einer TOP Level Domain. Qualität fängt schon an, wo Du die Webseite installierst ist und welche Adresse Du nutzt.

Gehostete Lösungen von WordPress.com oder ähnlichen Webseiten sind nicht nur sehr unflexibel, sondern rechtlich gesehen nicht Dein geistiges Eigentum.

Meine Leistungen im Überblick - SEO & WordPress Beratung

Hochwertige Inhalte

Die Inhalte eines Bloggers sind sein wichtigstes Gut. Über die Beiträge gewinnt Dein Blog Besucher und Stammleser. Du solltest daher in den Texten Mehrwert liefern, der dem Besucher hilft. Aber hochwertige Inhalte gehen weit über den Artikel selbst hinaus.

Du bekommst beim Leser keine zweite Chance. Der erste Eindruck muss daher überwaltigend sein. Aus diesem Grund brauchst Du eine Webseite die das vermittelt. Sie muss gut aussehen, schnell laden und leicht zu bedienen sein.

Suchmaschinenoptimierung

Neben dem Thema selbst und hochwertigen Beiträgen, ist Suchmaschinenoptimierung zwingend notwendig wenn Du Blogger werden willst. Dein Blog wird kaum von allein bekannt. SEO hilft Dir besser gefunden zu werden und die Zusammenhänge zu verstehen.

SEO ist der Grundbaustein für gut rankende oder häufig besuchte Beiträge. Mit Hilfe von Keyword Recherchen findest Du Deine Zielgruppe und die passenden Begriffe. Planlos drauf los schreiben ist nicht zielführend.

Übrigens hört mit optimierten Texten die Arbeit nicht auf. Du brauchst dringend Backlinks, um Blogbeiträge in der Suche nach vorn zu bringen. Dazu bedarf es dem sogenannten Linkaufbau und verschiedene Marketing Techniken.

Content Strategie & Persönlichkeit

Mit dem Thema, guten stilistischen Mitteln und etwas Suchmaschinenoptimierung, wirst Du allerdings keinen Nobelpreis gewinnen. Du musst eine Content Strategie entwickeln. Dein Blog muss eine Marke werden.

Im Marketing Fachjargon nennt sich das Branding. Zeig Persönlichkeit, sei authentisch und hebe Dich von der Masse ab. Die Konkurrenz ist nämlich sehr sehr groß. Unter den Massen hervorzustechen ist nicht ganz leicht.

Das ist im Grunde die größte Herausforderung als angehender Blogger. An der viele Menschen scheitern. Wie Du Blogger wirst, habe ich Dir zuvor in Grundzügen erläutert. Jetzt musst Du nur noch herausfinden, warum die Besucher zu Dir kommen sollen. Und wie Du das am besten erreichst.

Eine Patentlösung dafür gibt es leider nicht. Denn jede Webseite ist anders. Genauso wie die Zielgruppe. Letztlich solltest Du Dich auf Qualität konzentrieren. Die sich meiner Erfahrung nach durchsetzen wird.

Newsletter Anmeldung Blog als Nebenjob

Mein Newsletter informiert Dich nicht nur über neue Beiträge. Dich erwartet exklusiver Content zum erfolgreichen Bloggen. Darunter Informationen zu SEO, Marketing und dem Geld verdienen mit Webseiten.

Worauf wartest Du noch? Melde Dich gleich an.

Ich freue mich auf Dich!

Kontakte / Netzwerke

Ein entscheidender Punkt wird häufig vernachlässigt. Wenn Du Dich also fragst, wie Du Blogger wirst, hier ein ganz wichtiger Tipp. Schaffe Dir unbedingt Kontakte! Oder sogar ganze Netzwerke. Das nennt man auch Networking.

Du wirst nicht ohne Arbeit bekannt. Links und Erwähnungen sind ein wichtiger Teil jeder Webseite. Sie schaffen Dir nicht nur Backlinks für bessere Rankings bei Google, sondern auch Aufmerksamkeit.

Gerade das Bloggen lebt häufig vom Miteinander. Dem Austausch mit anderen Blogs. Egal ob nun im Content selbst oder über die sozialen Medien. Vertraut Dir eine Person weil sie Dich kennt, kannst Du eher Unterstützung erwarten. Nutze das für Deinen Blogstart aus.

Anzeige
blog2social - WordPress Plugin

Fazit

Wie wirst Du Blogger? Sicher nicht in dem Du eine Webseite mittels WordPress veröffentlichst. Das kann fast jeder in wenigen Minuten. Blogger zu sein zeichnet sich durch viele Aspekte aus.

Je länger der Blog existiert, desto mehr Menschen werden ihn zwangsläufig besuchen. Denn mit der Zeit wird er Verlinkungen bekommen und die Suchmaschinen Platzierungen steigen. Sofern die Qualität stimmt und Du eine Marke erschaffen kannst.

Ich denke letztlich kann zwar jeder Blogger werden, bekannt werden jedoch die wenigsten Blogs. Weil es einfach an der Einstellung und der Message fehlt.

Meiner Meinung nach ist die Kontinuität und die Qualität der Inhalte kombiniert mit Suchmaschinenoptimierung das beste Mittel ein erfolgreicher Blogger zu werden. Dazu zählen unter Anderem Keyword Recherche, Linkaufbau und Marketing für die Inhalte. Aber auch das Networking, das häufig unterschätzt wird.

Wer sich all diese Dinge über Jahre hinweg erarbeitet, hat richtig gute Karten. Einige große Blogs haben das bereits vorgemacht. Natürlich bedeutet es regelmäßig Zeit zu investieren, nicht nur die ersten 2 Monate.

3 Kommentare zu „Wie wirst Du Blogger? Tipps für angehende Blogs“

  1. Hallo Ronny,

    vielen Dank für den super Artikel. Tipps sind für jeden hilfreich, auch wenn man schon länger im „Blogger-Business“ ist ;-).

    Ich kann auch mit meinem Blog bestätigen:
    Nachhaltige Qualität zahlt sich aus!

    Viele Grüße und bleib gesund!
    Jan

    1. Hallo Jan,

      freut mich dass Dir der Artikel gefällt, wie man Blogger wird bzw. wer Blogger werden kann. Ich denke Nachhaltigkeit zahlt sich immer aus. Kostet aber auch Fleiß, weil es nicht immer der leichte Weg ist.

      Viele Grüße
      Ronny

      1. Hallo Ronny,
        ja das stimmt, man muss deutlich in Vorleistung gehen, meistens sogar mehrere Monate/Jahre fleißig Artikel schreiben, bevor man ein bisschen monetarisieren kann.
        Viele Grüße
        Jan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Scroll to Top