Geld verdienen mit eBesucher.de

Bezahlter Artikel: Enthält Werbelinks

Geld verdienen mit eBesucher
Geld verdienen mit eBesucher

Hast Du schon Mal etwas von Ebesucher / eBesucher.de gehört? Hierbei handelt es sich um einen Anbieter, bei dem Du mit Klicks Geld verdienen kannst. Ganz einfach und seriös. Nebenbei Geld verdienen war nie einfacher! Zumal Du nicht einmal eine Webseite erstellen oder Dich um das Webseiten-Marketing kümmern musst.

Du wartest nicht einfach darauf, dass der Leser Deines erfolgreichen Blogs für Klicks sorgt. Sondern Du klickst einfach selbst auf einen Banner. Das System ist bereits viele Jahre im Einsatz. Es hat sich bewährt und viele aktive Mitglieder nutzen es, um ihr Einkommen ein wenig aufzubessern. Außerdem kannst Du eBesucher auch dafür nutzen, um Leser auf Deine Webseite zu locken, um mehr Traffic zu haben.

So verdienst Du bei eBesucher.de Geld!

Wie genau kannst Du auf der Internetseite von eBesucher Geld verdienen? Ganz einfach: Du schließt die Registrierung kostenlos ab. Dadurch gehst Du eine Mitgliedschaft ein, hast aber keinerlei Verpflichtungen. Statt mühsam eine Website zu erstellen, wirst Du einfach selbst zur Zielgruppe und konsumierst den Content anderer Seiten. Ebesucher bezahlt Dich im Gegenzug für das Ansehen von anderen Webseiten.

Klingt nicht schlecht, oder? Dieses System existiert seit 2002 und hat sich damit bereits auf dem Markt etabliert. Anders als bei anderen Einnahmequellen, wie zum Beispiel dem Affiliate Marketing, musst Du nicht selbst die Werbetrommel rühren. Im Gegenteil, Du hast viele Verdienstmöglichkeiten bei eBesucher.de und kannst somit auf passive Art und Weise im Internet Geld verdienen.

Passiv heißt in diesem Fall, wirklich mit Passivität hervorzustechen. Es ist nicht notwendig nervige Umfragen zu beantworten oder Produkte zu testen. Du wählst einfach selbst aus, welche Methode zu Dir passt und erhältst dafür eine lukrative Provision. Außerdem erfordert eBesucher.de keine Vorkenntnisse. Wenn Du mehr Informationen dazu brauchst, kannst Du Dir gern durchlesen, wie Du mit Klicks Geld verdienen kannst.

Welche Möglichkeiten hast Du mit Ebesucher?

Ebesucher hat sich in den letzten Jahren verändert, ist mit der Zeit mitgegangen. Früher ging es nur um eine Vergütung, die Du mit Klicks auf Banner bekommen hast. Mittlerweile gibt es mehrere Einnahme-Möglichkeiten bei eBesucher.

Geld verdienen mit Ebesucher
Geld verdienen mit Ebesucher

Zum einen wäre da das Surfen im Internet. Ebesucher verspricht selbst ein passives Einkommen, mit dem Du regelmäßig Geld verdienst. Einfach die Surfbar einschalten und schon gehts los. Jetzt fragst Du Dich sicher, wie das funktioniert, oder?

Meine Empfehlung für Dich:
Anzeige

Erfolgreich Bloggen: Dein Blog Erfolg kommt nicht von allein

Nun zunächst musst Du Dich bei Ebesucher kostenlos registrieren, um Geld verdienen zu können. Bei der Anmeldung vergibst Du einen Benutzername sowie Passwort. Im Anschluss kannst Du einige Einstellungen vornehmen, die Deinen Verdienst beeinflussen können. Zum Beispiel ob Du Popups oder Erotikseiten zulassen möchtest.

Ebesucher Anmeldung Surfbar Einstellungen
Ebesucher Anmeldung Surfbar Einstellungen

Nach der Registrierung und der Freischaltung Deines Kontos, kannst Du dann loslegen mit der Ebesucher Surfbar Geld zu verdienen. Unter Deinem privatem Link werden Dir vom Browser fremde Webseiten für einen bestimmten Zeitraum angezeigt. Ist der Zeitraum abgelaufen, wird die Anzeige aktualisiert und die nächste Webseite wird eingeblendet. Pro erfolgreicher Einblendung bekommst Du Punkte auf Deinem Konto gutgeschrieben.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeiten E-Mails zu lesen und dafür vergütet zu werden. Hier bekommst Du Mails in Dein Postfach und liest diese. Ganz simpel. Alternativ kannst Du auch noch mit Klicks auf Banner vergütet werden. Diese kannst Du über den Mitgliederbereich anzeigen lassen. Je nach Werbetreibenden können diese in unterschiedlichen Zeiträumen mehrfach angeklickt werden. Du wirst also für Aktivität auf der Webseite bezahlt.

Mehr zur Surfbar und Deinen Möglichkeiten auf der Plattform findest Du auf der FAQ Seite.

Das eBesucher Addon für Jackpots

Neben den zuvor genannten Vergütungsmöglichkeiten, kannst Du Dir ein eBesucher Addon für Deinen Browser installieren. Dieses Addon ist für Mozilla Firefox und auch Google Chrome verfügbar. Durch die Installation kannst Du zusätzlich auf Klick Anzeigen zugreifen, die weitere Einnahmen möglich macht.

Wenn Du die Webseite komplett laden lassen hast, kann dort mit etwas Glück zusätzlich eine sogenannte Jackpot-Grafik erscheinen. Teilweise sogar mehrere Grafiken gleichzeitig. Für jede dieser zusätzlichen Grafiken kannst Du mit einem Klick Zusatzpunkte sammeln. Mit den gesammelten Bonuspunkten hast Du die Möglichkeit auf eine höhere Vergütung. Das macht das eBesucher Addon für Jackpots sehr interessant.

Auszahlungen bei eBesucher
Auszahlungen bei eBesucher; Quelle: offizielle Webseite

Geld mit Referrals bei Ebesucher verdienen

Du hast auf der Plattform noch eine weitere Option, Dir etwas Geld dazu zu verdienen. Du kannst nämlich sogenannte Referrals werben. Sprich Du lädst Freunde und Verwandte ein, teilzunehmen. Für ein direkt geworbenes Mitglied vergütet Dich Ebesucher mit 8% der Einnahmen, die das Mitglied erwirtschaftet. Auf Lebenszeit versteht sich.

Zusätzlich werden Dir noch 5% der Einnahmen gutgeschrieben, die ein von dem Mitglied geworbenes Mitglied verdient hat. Ebenfalls auf Lebenszeit. Im Grunde kannst Du so bei Ebesucher aktiv werden und Deine Einnahmen deutlich steigern. Auf der anderen Seite kostet Dich das werben von neuen Mitgliedern natürlich Zeit. Oder Geld.

Auszahlungen bei eBesucher.de

Du kannst Dein passives Einkommen (so nennt es Ebesucher selbst auf der Homepage), leicht auszahlen. Denn die Auszahlungsgrenze ist mit 2,00 Euro sehr gering gehalten. Auszahlungen sind mit PayPal oder einer SEPA Überweisung möglich. Zwei sehr gängige Methode bei Online-Plattformen mit denen Du Geld verdienen kannst.

Allerdings sollte Dir bewusst sein, dass Du allein mit der Surfbar nicht reich werden wirst. Du brauchst schon etliche Einblendungen, Klicks oder gelesene Mails, damit sich die Einnahmen spürbar entwickeln. Die zuvor beschriebenen Refferals sind da eine zusätzliche Einnahmequelle. Aber auch hier braucht es sehr viele geworbene Mitglieder, die sehr aktiv sind, damit Du am Ende des Monats eine höhere Auszahlung beantragen kannst.

Ich glaube, wenn Du nicht nur ein Taschengeld verdienen möchtest, musst Du alle Optionen bei Ebesucher voll ausschöpfen.

Abschließende Worte

Der Anbieter „eBesucher“ bietet Dir vielerlei Möglichkeiten, um Dir ein paar Euro nebenbei zu verdienen. Du solltest Dir allerdings keine falschen Hoffnungen machen. Reich wirst Du mit der Surfbar, den E-Mails und den Klicks nicht. Dennoch kann sich die Nutzung durchaus lohnen, um etwas Geld zu verdienen.

Die Klicks werden in Punkte umgerechnet, die Du Dir wiederum vergüten lassen kannst. Ab einer Mindestauszahlung von 2 Euro, hast Du die Möglichkeit den Betrag entweder per Überweisung oder PayPal auf Dein Konto zu transferieren.

Wenn Du auf der Suche nach seriösen Anbietern bist, solltest Du Dir eBesucher durchaus mal ansehen. Immerhin gibt es das Unternehmen schon eine lange Zeit. Was nicht jede Webseite mit Einnahmequellen von sich behaupten kann. Gerade Klick-Systeme gab es früher häufiger. Diese waren jedoch genauso schnell wieder verschwunden. Umso erstaunlicher, dass sich ebesucher.de auf dem Markt etablieren konnte.

Bitte teile diesen Beitrag, wenn er Dir gefallen hat!

1 Kommentar zu „Geld verdienen mit eBesucher.de“

  1. Pingback: AdSense gesperrt - Was Du tun kannst

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top