Die Verweildauer der Besucher auf dem Blog erhöhen

Jeder Blogger ist bestrebt die Verweildauer der Besucher auf dem Blog zu erhöhen. Das ist gerade dann wichtig, wenn man auf seinem Blog etwas verkaufen will, und sei es nur Werbung. Aber auch ohne Verkaufsabsichten ist es sehr wichtig. Eine höhere Verweildauer ist nämlich auf der einen Seite ein gutes Argument mehr Geld zu verdienen und auf der anderen Seite eine Möglichkeit neue Stammleser zu generieren.

Alles in Allem solltest Du versuchen die Aufenthaltsdauer Deiner Besucher so hoch wie möglich zu halten, denn auch Suchmaschinen wie Google bewerten diese mit.

Die Verweildauer der Besucher auf dem Blog erhöhen

Anzeige:
Im heutigen Artikel möchte ich Dir aufzeigen wie Du die Verweildauer Deiner Besucher mit ein paar wenigen Maßnahmen deutlich erhöhen kannst.

Wenn Du es schaffst langfristig den Besucher zu halten, dann bekommen viele Deiner Artikel mehr Aufmerksamkeit, auch die Älteren. Das wirkt sich positiv auf das Ranking Deines Blogs bzw. der Unterseiten aus. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Besucher etwas interessantes findet und später wiederkehrt oder Dir ein Like oder Kommentar dalässt.

Die Verweildauer erhöhen mittels ansprechendem Design

Nischen Webseite mit Erfolg

Bereits am Design Deines Blogs kann es mdem Aufenthalt des Besuchers scheitern. Ist das Layout nicht ansprechend wird der eine oder andere schon abspringen. Die Verweildauer erhöhen kannst Du daher mit einem ansprechendem Layout Deines Blogs. Aber auch die Ladezeiten sind ein Argument. Heutzutage will Niemand 2 Minuten auf das Laden warten, dann sucht man an anderen Stellen nach Informationen.

Erstelle hochwertigen Inhalt

Am besten kannst Du die Verweildauer Deiner Webseitenbesucher mit hochwertigem Inhalt erhöhen. Denn je informativer und ausführlicher Dein Artikel bzw. Deine Seite ist, desto länger ist die Lesezeit und damit die Aufenthaltszeit. Google geht davon aus, dass eine lange Verweildauer darauf hinweist, dass dort informative Texte hinterlegt sind.

Aber Du solltest Deine Zielgruppe genau kennen. Manche Besucher wollen keine extrem langen Texte, sondern lieber nur mittellange Inhalte (800 – 1000 Wörter). Dann solltest Du lieber Artikelserien anstreben und jeden Teil kleiner gestalten.

Artikel mit mehr als 2.500 Wörtern hingegen erhalten wesentlich mehr Likes in den sozialen Medien, das hat eine Studie ergeben. Auch wird dort häufiger kommentiert als in kürzeren Artikeln.

Gestalte Deine Postings abwechslungsreich und verwende Bilder

Wenn Deine Texte abwechslungsreich sind und Du diese mit entsprechenden hochwertigen Bildern erweiterst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du die Verweildauer erhöhen kannst.

Monotone lange Texte die keinen wirklichen Mehrwert für den Leser haben, Sind eher negativ und führen eventuell zu einer höheren Absprungrate. Das solltest Du auf jeden Fall vermeiden. Tolle Bilder hingegen werten den Post auf und lassen Besucher länger auf Deinem Blog bleiben.

Verlinke ältere Artikel in den neuen Artikeln, um die Verweildauer zu erhöhen

Nicht nur um die Verweildauer auf Deinem Blog zu erhöhen, ist es wichtig ältere Artikel in den Neueren zu verlinken. Das bringt auch eine bessere interne Verlinkung, welche bei den Suchmaschinen mit in die Bewertung einfließt. Du solltest es nicht übertrieben, aber zwei bis drei Verlinkungen solltest Du immer versuchen einzubauen. Das erhöht die Relevanz für Google.

Wenn Du nützliche ältere Artikel verlinkt hast, besuchen Deine Webseitenbesucher diese und bleiben länger auf Deinem Blog. Das erhöht die aktive Lesezeit und damit auch Dein Google Ranking.

Verlinke zufällige und ähnliche Artikel in der Sidebar bzw. unter Deinen Artikel

Yet Another Related Posts Plugin ist zum Beispiel eine Möglichkeit mit WordPress ähnliche Artikel unter Deinem Text zu verlinken. Diese werden je nach Relevanz angezeigt. Du kannst Thumbnails anzeigen lassen oder aber wie hier auf meinem Blog nur Textlinks.

Somit ist es sehr wahrscheinlich, dass ein Webseitenbesucher nach dem Lesen noch weitere Inhalte anklickt. Damit kannst Du die Verweildauer erhöhen.

Die Verweildauer erhöhen: Fazit

Wenn Du ein paar Tipps und Tricks beherzigst, dann kannst Du gezielt die Verweildauer erhöhen. Das wiederum bringt Dir bessere Suchmaschinen Ergebnisse, da Google & Co. davon ausgehen dass ein längerer Aufenthalt auf guten Inhalt hinweist.

Manche Maßnahmen sind schnell umzusetzen, andere wiederum sind ein Prozess den Du durchlaufen musst, um die Verweildauer erhöhen zu können.

Ich hoffe ich konnte Dir heute ein paar Inspirationen zum Thema geben. Hast Du noch weitere potentielle Maßnahmen, die hier in diesen Artikel gehören?

Ronny

Mein Name ist Ronny Schneider und ich betreibe seit über 5 Jahren diverse Blogs und habe dort nicht nur das Schreiben der Texte übernommen, sondern auch die SEO Optimierung sowie die Marketing-Maßnahmen durchgeführt.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 6. Juni 2018

    […] die älteren Artikel in Deinen Texten zu verlinken. Das bringt zum einen den Vorteil mit, dass sich die Verweildauer Deiner Besucher steigert und Du die Aufenthaltszeit als gutes Verkaufsargument benutzen kannst. Denn wenn sich jemand […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Diese Webseite speichert einige personenbezogene Daten anonymisiert. Um der europäischen Datenschutz Grundverordnung gerecht zu werden, hast Du die Möglichkeit der Speicherung zu widersprechen. In diesem Fall würde ein Cookie auf deinem Gerät gespeichert werden. Zustimmen, Ablehnen
605