Social Signals und der Social Media Rankingfaktor

Social Signals und der Social Media Rankingfaktor
Social Signals und der Social Media Rankingfaktor

Hast Du schon mal was von den sogenannten Social Signals gehört, denen ein Social Media Rankingfaktor bei Google nachgesagt wird? Falls ja, wirst Du wissen, dass sie heiß diskutiert sind.

Wenn Dir der Begriff völlig unbekannt ist, kein Problem. Ich möchte Dir heute zeigen was Social Signals sind bzw. welchen Einfluss sie auf Deine Rankings haben.

Zwar hat Google mehrfach betont, dass Social Signals keinen Einfluss auf das Ranking haben. Ich kenne jedoch einige Quellen die das Gegenteil behaupten.

In diesem Beitrag stelle ich Dir meine Quellen vor und deren Auffassung zu den Social Signals. Idealerweise kann ich am Ende sagen, ob es einen Zusammenhang zwischen Social Media und SEO gibt. Sozusagen einen Social Media Rankingfaktor.

Was sind Social Signals?

In der grauen Theorie geht es um Indikatoren, die zeigen wie aktiv Du in den sozialen Medien bist. Angeblich soll es sich positiv auf Deine Google Rankings auswirken, wenn Du viele Links aus den sozialen Netzwerken generierst.

In Fachkreisen wird das auch als Social Signals, also soziale Zeichen, bezeichnet.

Wie wir alle wissen, kann es einen deutlichen Traffic Anstieg mit sich bringen, wenn Du hochwertige Beiträge bei Facebook & Co. postest. Weil dort viele Menschen aktiv sind. Jeder Like oder Share kann eine große Anzahl weiterer Menschen ansprechen.

Die Theorie geht davon aus, dass Google überprüft, wie häufig bestimmte URLs in den sozialen Medien verlinkt werden. Webseiten die das häufiger erreichen werden dafür ausgezeichnet und Beiträge steigen in der Google Suche auf. Zumindest theoretisch existieren diese Social Media Rankingfaktoren. Aber wie sieht die Praxis aus?

Meine Empfehlung für Dich:
Anzeige
Seobility SEO Software

Google zu den Social Signals

Google hat sich in den letzten Jahren mehrfach dazu geäußert, dass Social Signals keine Auswirkungen auf die Platzierungen im Index haben. Ein Social Media Rankingfaktor existiert laut dem Konzern also nicht.

Das wirst Du aber kaum so feststellen können. Dazu brauchst Du normalerweise professionelle SEO Tools, wie zum Beispiel die Seobility Suite*.

Laut einem Artikel von SEO Südwest aus 2019 zuletzt im Jahr 2017 durch Gary Illyes. Google äußert sich dazu meistens in den sozialen Medien, wenn die Frage mal wieder aufgekommen ist.

Aber das ist nicht Alles. Ich konnte bei meiner Recherche noch ein offizielles YouTube Video aus dem Hause Google finden. Insgesamt bestreitet die Suchmaschine einen Zusammenhang immer wieder sehr rigoros.

Wobei ich hier nicht ganz sicher bin, ob dem einfach geglaubt werden sollte. Viele große Unternehmen behaupten in der Öffentlichkeit Dinge, die teilweise später widerlegt wurden. Aber schauen wir uns einige andere Meinungen an.

Meine Leistungen im Überblick - SEO & WordPress Beratung

Sind Social Signals ein Rankingfaktor?

Quellen für Social Signals

Einer der größeren Marketing Gurus in Amerika ist Neil Patel. Er hat nicht nur Ubersuggest gegründet, sondern sich als SEO Experte einen Namen gemacht. Neben anderen SEO Blogs lese ich bei ihm eigentlich regelmäßig.

In einem noch nicht so alten Artikel aus dem Jahr 2020, hat Neil sich für die Social Signals, also die Sozialen Signale ausgesprochen. Der Artikel heißt 5 Dinge die Du über Social Media & SEO wissen musst.

Neil beschreibt dort dass Social Media für die Suchmaschinenoptimierung sehr wohl eine Rolle spielt. Er bezieht sich auf eine Studie aus 2019 von Optinmonster die Ergebnisse von Hootsuite aus 2018 einbezieht.

Außerdem sagt er, die meisten Netzwerke sind eine eigene Suchmaschine. Gute Profile mit entsprechenden Inhalten werden in der Google Suche gelistet. Übrigens sieht Bing das ganz anders. Schließlich dreht sich bei SEO nicht nur Alles um Google.

Newsletter Anmeldung Blog als Nebenjob

In meinen Newsletter bleibst Du stets up to Date zu Themen wie Bloggen, WordPress, SEO, Marketing und Geld verdienen mit einer Webseite. Worauf wartest Du noch? Melde Dich gleich an.

Quellen gegen Social Signals

Sistrix hingegen ist da völlig anderer Meinung. Das Unternehmen hat auf Twitter in einer Diskussion ganz klar deutlich gemacht, dass man dort von keinem Rankingfaktor ausgeht. Nachträglich hat Sistrix dazu noch einen Artikel geliefert über den Erfolg von Neil Patel. Beziehungsweise dem Mythos soziale Signale.

Dem Gedankengang des ursprünglichen Tweets konnte ich leider in dieser Art und Weise nicht gänzlich folgen. Wenngleich Bloofusion mir durch Markus in einem anderen Tweet dazu gleiche Meinung mitteilte. Mit dem Beitrag aus dem Sistrix Blog macht das aber deutlich mehr Sinn.

Markus bezog sich auf den oben zitierten Beitrag von Christian Kunz (SEO Südwest), welcher als Quelle für den Artikel sind Social Media wichtig für SEO diente. SEO Südwest hat vor Kurzem einen weiteren (neueren) Beitrag zum Thema veröffentlicht.

Meine Tweets haben scheinbar große Kreise gezogen, sodass auch Olaf Kopp sich zum Thema meldete. Er hat in diesem Post zu bemerken gegeben, dass nicht Alles technisch so umsetzbar ist. Wo er natürlich nicht Unrecht hat. Denn wie groß wäre denn bitte der Aufwand die Posts den jeweiligen Webseiten zuzuordnen und daraus dann einen Social Media Rankingfaktor zu basteln?

Olaf hat zudem ein YouTube Video zu den sozialen Signalen nachgeliefert. Wirklich sehr empfehlenswert!

Quellen mit neutraler Stellung

Bei meiner Recherche konnte ich weiterhin einige Quellen zu den Social Signals (Soziale Signale) ausfindig machen, welche keinen direkten Einfluss erkennen. Aber völlig ausschließen konnten diese den SEO Nutzen jedoch nicht.

Hierzu zählen unter Anderem der Blog von Seonative und Daniela Sprung auf Blogger ABC. In beiden Beiträgen wird zumindest eine kleine positive Auswirkung nicht vollständig ausgeschlossen. Wobei Daniela bereits angekündigt hat, den Beitrag zu überarbeiten.

Anzeige:

» JETZT Deine Rankings verbessern

Die Seobility Suite hilft Dir gezielt Deine Rankings zu verbessern. Mit wenigen Handgriffen und Recherchen steht Deinem Erfolg Nichts im Wege.


» Einnahmen mit Texten im Blog erzielen

Es gibt einige Marktplätze für bezahlte Artikel, unter Anderem Domainboosting. Dort kannst Du Geld mit Deinen Texten verdienen.

Fazit

Was sagt Dir das nun in Bezug auf die sozialen Signale? Ich würde es so ausdrücken: Social Signals sind sehr komplex. Keiner kann wirklich genau sagen, wie Google (und andere Suchmaschinen) diese bei den SERPs berücksichtigen. Wenngleich der Aufwand enorm wäre einen Social Media Rankingfaktor zu betreiben.

Allerdings bedeutet das meiner Meinung nach, es kann auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Um es mit den Worten von Markus auszudrücken: Direkter Einfluss nein, indirekter Einfluss ja.

In jedem Fall ist Social Media ein tolles Instrument. Um tausende Menschen zu erreichen. Wodurch Du Deine Rankings sicher verbessern kannst. Zumindest auf indirekte Weise, weil andere Webseiten auf Dich und Deine Beiträge aufmerksam werden.

Unterschiedliche Quellen und Meinungen

Auch wenn Sistrix und andere sich klar gegen den Rankingfaktor für Social Signals aussprechen, kann ich die anderen Quellen nicht ganz ignorieren. Und sich allein darauf verlassen was Google sagt, mag sehr naiv sein. Das Unternehmen wird wohl kaum alle relevanten Faktoren öffentlich machen.

Darum möchte ich hier sagen, dass Social Signals zumindest eine geringe indirekte Auswirkung haben können (nicht müssen). Das dürfte alle Meinungen und Quellen gut zusammenfassen. Wie sehen Deine Erfahrungen dazu aus? Schreib mir gern in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Scroll to Top