Wie Du Deine Google Treffer verbessern kannst

Google Treffer durch SEO verbessern

Google Treffer verbessern - Handy Google Suche
Google Treffer verbessern – Handy Google Suche

Jeder Blogger möchte seine Google Treffer verbessern. Mit besseren Google Rankings hast Du die Chance mehr Besucher zu erzielen. Darum ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) eines der wichtigsten Dinge beim Bloggen.

Wenngleich die Qualität der Inhalte einen größeren Stellenwert einnimmt. Ohne Qualität kannst Du noch so viel SEO betreiben, Deine Google Treffer verbesserst Du nicht.

Was Du allerdings tun kannst, um die Google Rankings zu steigern, will ich Dir in diesem Artikel aufzeigen. Dabei gebe ich praxisnahe Handlungsanweisungen.

Was ist wichtig um Deine Google Rankings zu verbessern?

In Sachen Qualitäts-Steigerung Deiner Inhalte wird Dir dieser Artikel nur bedingt helfen. Hier soll es hauptsächlich um die Optimierungen mit SEO gehen. Wobei natürlich die Inhaltsqualität ebenfalls ein Faktor ist.

Sofern Du den Inhalt an sich verbessern willst, empfehle ich Dir meinen Artikel bessere Artikel schreiben. Einige kleinere Tipps werde ich natürlich geben!

An sich sind einige der dort erwähnten Punkte gleichzeitig gut für Deine SEO Optimierung. Gute Artikel honorieren Suchmaschinen nämlich mit besseren Platzierungen.

Kenne Deine Zielgruppe

Gute Inhalte sind relativ. Für ein breites Publikum hat ein bestimmter Artikel unterschiedliche Qualität. Das kommt sehr auf den einzelnen Leser und seine Ambitionen an.

Darum ist es enorm wichtig, dass Du Deine Zielgruppe sehr genau kennst. Du kannst die Inhalte an diese anpassen. Sehr spezielle Themen können dabei helfen.

Kleines Beispiel: Ein Suchender, welcher nach Informationen zu Autoreifen sucht, will mitunter keine kaufen. Vielleicht möchte er oder sie lediglich eine Hilfe zum Montieren finden.

Darum solltest Du nicht nur präzise versuchen Anzeigen zu gestalten. Dein Content sollte ebenfalls gezielt gewählt werden.

Um Deine Google Treffer verbessern zu können, kann ein gezielter Sprachgebrauch Wunder wirken. Natürlich setzt das intensive Recherchen voraus, durch welche Du die Suchintension Deiner Leser herausfindest.

Darauf kannst Du später Deine Content Strategie aufbauen und das Beste aus Deiner Webseite machen. Den Stellenwert solcher Tätigkeiten unterschätzen die meisten Webmaster.

Meine Empfehlung für Dich:
Anzeige
Seobility SEO Software

Mit Backlinks Google Treffer verbessern

Neben der Qualität Deiner Inhalte sind Backlinks etwas sehr Wichtiges, wenn Du Deine Google Treffer verbessern willst.

Die Suchmaschine zeigt sich nach Außen sehr bedeckt dazu, was genau der Algorithmus zur Suche berücksichtigt.

Dazu gehören unter anderem die in deiner Suchanfrage verwendeten Wörter, die Relevanz und Nützlichkeit von Seiten, die Sachkenntnis von Quellen sowie dein Standort und deine Einstellungen.

Google zum Suchalgorithmus

Weiter führt Google aus: “[…]Wenn andere bekannte Websites zu diesem Thema auf eine Seite verlinken, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass die Informationen dort gut passen.[…]”

Diese Aussage bestätigt die Tatsache, dass Backlinks schon eh und je wichtig für die Optimierung Deiner Google Rankings sind.

Das wiederum bedeutet, dass Du versuchen solltest möglichst viele Backlinks von bekannten Webseiten zu erlangen. Das wird Deine eigenen Google Treffer verbessern.

Wie gewinnst Du Backlinks von bekannten Seiten?

In einem anderen Artikel habe ich Dir gezeigt, wie Du teilweise kostenlos Backlinks aufbauen kannst. Bekannte Webseiten werden jedoch nicht ohne Weiteres auf Dich verlinken.

Deine Inhalte brauchen außergewöhnlich hohe Qualität, wie ich immer wieder prädige! Die Webseite muss einen erheblichen Mehrwert für die Leser darin sehen. Nur so hast Du im Entferntesten eine Chance.

Tritt offensiv an bekannte Webseiten heran, ob Du dort verlinkt werden kannst. Vielleicht gibt es die Möglichkeit eines Gastartikels? Damit kannst Du Dein Fachwissen zeigen.

Hast aber gleichzeitig die Möglichkeit eigene Links in den Beitrag einzuarbeiten. Das hilft Dir auf jeden Fall Deine Google Treffer zu verbessern.

Eine weitere Option wäre es Werbung auf bekannten Seiten zu schalten. Das kostet mitunter viel Geld, das nicht jeder Blog zur Verfügung hat. Könnte sich im Hinblick auf die Entwicklung Deiner Webseite allerdings sehr rentieren.

Optimierung Deiner Google Rankings mit der Search Console

Die größte Suchmaschine auf der Welt bietet eine tolle Möglichkeit, um Deine Webseite kostenlos zu analysieren. Wovon spreche ich? Von der Google Search Console, welche ein sehr mächtiges SEO Tool sein kann.

Mit der Google Search Console hast Du die Chance zu sehen, zu welchen Suchbegriffen Besucher zu Dir finden. Sie zeigt Dir die Leistung Deiner kompletten Webseite beim organischen Traffic an.

Mit nur wenigen Handgriffen, kannst Du diese Daten nutzen, um Deine Google Treffer verbessern zu können. Übrigens bekommst Du als Newsletter Abonnent hier im Blog eine gratis Anleitung zur Google Search Console.

Im Content Marketing versucht jeder seine Google Rankings zu steigern. Dadurch kannst Du fast kostenlos mehr Traffic erzielen. Oder zumindest günstiger als im Vergleich zur normalen Werbung über Google Ads o. Ä.

Newsletter Anmeldung Blog als Nebenjob

Mein Newsletter informiert Dich nicht nur über neue Beiträge. Dich erwartet exklusiver Content zum erfolgreichen Bloggen. Darunter Informationen zu SEO, Marketing und dem Geld verdienen mit Webseiten.

Worauf wartest Du noch? Melde Dich gleich an.

Ich freue mich auf Dich!

Backlinks überwachen

Die Google Search Console ist nicht nur gut, um zu sehen, wo Du bei Suchanfragen stehst. Sie ist ein komplettes SEO Tool und hilft Deine Google Treffer verbessern zu können.

Zwar nicht so ausführlich wie SEO Suites, zum Beispiel XOVI*. Wobei Xovi sehr umfangreich und dementsprechend etwas teurer ist. Qualität hat auch bei den SEO Suites seinen Preis. Eine kostengünstigere Alternative ist zum Beispiel Seobility. Meine Erfahrungen mit Seobility habe ich bereits in einem separaten Beitrag geteilt.

Auf der anderen Seite kostet die Google Search Console Dich allerdings Nichts. Du kannst dort bestehende Links betrachten. So ermitteltst Du die Unterseiten Deiner Webseite mit den meisten Verlinkungen.

Außerdem kannst Du eine Strategie entwickeln, um Deine Google Rankings steigern zu können. In meiner Anleitung zeige ich Dir das ebenfalls! Einfach kostenlos für meinen Newsletter registrieren!

Weitere Maßnahmen für bessere Google Treffer

Social Media nutzen

Im Grunde geht es in der SEO Optimierung darum erstklassige Inhalte zu erstellen. Hilfst Du damit anderen Menschen? Dann sind Deine Inhalte sehr gut.

Aber die Inhalte müssen nicht nur qualitativ sein, sondern entsprechend aufbereitet. Lange Texte brauchen Struktur, Medien und am besten ein Inhaltsverzeichhnis, welche den Beitrag auflockern!

Und zu guter Letzt benötigen Deine Inhalte Leser / Aufmerksamkeit. Dazu eignet sich Social Media ungemein.

Über Facebook, Twitter, Instagram etc. erreichst Du die meisten Menschen. Gute Inhalte können in den sozialen Netzwerken tausendfach geteilt und betrachtet werden.

Das könnte dazu führen, dass Du einen anderen Webseitenbetreiber erreichst, welcher auf einen Deiner Inhalte verlinkt. Genau das willst Du doch!

Erinnere Dich: Es geht darum Deine Google Treffer zu verbessern. Wichtig waren, ja genau, Verlinkungen Anderer!

Bessere Google Rankings mit SEO
Bessere Google Rankings mit SEO

Optimierung Deiner Google Rankings mittels Keyword Recherche

Nicht nur Blogger, andere Webseiten Betreiber genauso, vernachlässigen die Keyword Recherche. Um Deine Google Treffer steigern zu können, ist die Recherche allerdings zwingend notwendig!

Deine Texte können noch so gut sein. Wenn Du auf die falschen Keywords optimierst, hast Du kaum eine Chance auf bessere Google Rankings. Denn Du kannst Dich ohne Budget kaum mit den großen Konkurrenten messen.

Umso wichtiger ist es, wettbewerbsarme relevante Suchbegriffe zu finden. Mit denen kannst Du leichter auf Seite 1 von Google landen!

Google Treffer verbessern mit guter interner Verlinkung

Interne Verlinkungen werden oft unterschätzt. Deine Inhalte sollten innerhalb Deiner eigenen Webseite genügend Links erhalten. Nur so kannst Du den Suchmaschinen die Wichtigkeit vermitteln.

Wenn Du dem Nachdruck verleihen willst, kann ein Content prominent in der Navigation platziert werden. Das ist kein Muss, kann aber dazu beitragen Deine Google Treffer verbessern zu können. Das ist etwas umstritten in der Branche. Ich konnte jedoch auf meinen Blogs positive Auswirkungen feststellen.

An dieser Stelle ein kleiner Hinweis an alle WordPress Nutzer. Es gibt einige Plugins, welche Dir dabei helfen können, wenig verlinkte Inhalte ausfindig zu machen. Zum Beispiel SEO Internal Links.

Eine Alternative wäre noch ein Plugin dass relevante ähnliche Inhalte anzeigt. Zum Beispiel Yet Another Related Posts.

Meta Daten nicht ungenutzt lassen

Wer bessere Google Rankings möchte, die Treffer Liste in der Suchmaschine verbessern will, braucht die Meta Daten. Hierbei handelt es sich genau genommen um HTML Parameter.

Alle Suchmaschinen werten diese speziellen Parameter aus, um sich ein Bild vom Inhalt machen zu können.

Meta Daten kannst Du übrigens für die komplette Seite vergeben, für jede Unterseite extra. Aber auch bestimmte Elemente im Content können “beschriftet” werden.

In der Suchmaschinenoptimierung haben sich Bilder und Videos besonders dazu geeignet. Denn diese sind ebenfalls über Google & Co. auffindbar.

Wer über eine WordPress Installation verfügt, kann das bequem von einem Plugin wie zum Beispiel Yoast SEO erledigen lassen. Ansonsten kannst Du diese natürlich manuell vergeben.

Eine gute Beschreibung wie Du Metadaten mit HTML befüllst, findest Du auf selfHTML einer großen Wiki Seite.

Anzeige
RankSider - bezahlte Artikel

Google Treffer verbessern durch hohe Qualität

Der Satz hängt Dir wahrscheinlich aus den Ohren. Aber Content ist King und hohe Qualität ist der Grundbaustein um Deine Google Treffer verbessern zu können.

Ohne hochwertige Inhalte machen alle anderen Maßnahmen im Prinzip keinen Sinn. Allerdings reden wir hier über einen ganzheitlichen Prozess.

Das bedeutet die genannten Maßnahmen müssen parallel eingesetzt werden. Darum scheitern die meisten Blogs sehr früh.

Die Blogger merken, dass es extrem viel Zeit kostet und Arbeit macht. Bestimmt auch weil immernoch viele Gerüchte im Internet kursieren, worin behauptet wird, dass bessere Rankings kurzfristig erzielt werden können.

Einer Analyse zu Folge brauchen Artikel jedoch 1-2 Jahre, bis diese eine Top Platzierung bei Google erreichen. Was es dafür braucht, liest Du hier: Einen Blogbeitrag in der Google Suche nach oben bringen.

Google Web Vitals und Usability

Ein weiterer Faktor für Deinen Erfolg sind verschiedene Webseitenstandards. Google nennt sie Core Web Vitals. Darunter verbirgt sich allgemein bezeichnet die Usability. Zum Beispiel wie schnell eine Webseite lädt, ob sich Elemente verschieben oder ob die Seite responsive ist.

Wenn Du also die Bedingungen erfüllst, dann werden letztlich Deine Google Treffer verbessert und Deine Rankings steigen langfristig. Ich würde Dir hierzu einen Bericht der Suchmaschine ans Herz legen.

Dort erklärt Google Dir die Begriffe Largest Contentful Paint (LCP), First Input Delay (FID) und Cumulative Layout Shift (CLS). Diese sind dem Suchmaschinenriesen sehr wichtig und führen bei unoptimierten Webseiten zu verschlechterten Rankings in den Suchergebnissen.

Daneben habe ich noch einen sehr tollen Core-Web-Vitals-Guide im Blog von Seobility finden können, den ich Dir wärmstens ans Herz legen kann.

Viele Wege um Deine Google Treffer verbessern zu können

Wie Du siehst, gibt es jede Menge Verbesserungspotential an einer Webseite. Bessere Google Platzierungen werden Dir nicht geschenkt.

Bedenke bei Deiner Planung, dass der Erfolg Zeit braucht. Heute erstellte Inhalte stehen Morgen noch nicht auf Platz 1 in der Suche. Du benötigst neben Meta Daten, erstklassige Texte, die mit Medien und passenden Überschriften ergänzt werden müssen.

Im Anschluss musst Du Sorge dafür tragen, dass Deine Artikel verlinkt werden. Ohne Backlinks, erkennt Google den Wert nicht. Mit der Zeit werden gute Texte von allein verlinkt.

In den sozialen Medien aktiv zu sein, kann das sehr gut unterstützen. Außerdem solltest Du bei zukünftigen Texten auf diesen Beitrag regelmäßig selbst verlinken. Die interne Verlinkung ist nämlich genauso wichtig.

So kannst Du mit der Zeit Deine Google Treffer verbessern. Mit zusätzlicher Arbeit über die Google Search Console, kannst Du Deine Google Rankings nachhaltig steigern.

Damit erreichst Du dann viele neue Leser, kannst Deine Produkte vermarkten und anfangen Geld mit dem Blog zu verdienen, zum Beispiel mit Backlinkseller oder Seedingup.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...

Scroll to Top